Stellungnahme zum Gesetzentwurf PsychVVG: MB begrüßt Korrekturen

26.09.2016 – Der Marburger Bund begrüßt, dass in dem Gesetzentwurf zur Weiterentwicklung der Versorgung und Vergütung für psychiatrische und psychosomatische Leistungen (PsychVVG) Korrekturen an geplanten Regelungen erfolgt sind. Gleichwohl bedürfe es für eine zielgerichtete Umsetzung weiterer grundsätzlicher Nachbesserungen, heißt es in der Stellungnahme des Verbandes der angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte.

Besonders positiv bewertet der MB, dass die Bundesregierung an der Festlegung von verbindlichen Mindestvorgaben zur Personalausstattung festhält. Damit werde eine der zentralen Forderungen des Marburger Bundes zumindest in der psychiatrischen und psychosomatischen Versorgung aufgegriffen.