Betriebsratswahlplaner

Planen Sie Ihre Wahl!

Nachfolgend bietet der Marburger Bund seinen Mitgliedern, die sich bei der anstehenden Betriebsratswahl 2018 wiederwählen lassen beziehungsweise erstmals in das Gremium einziehen möchten, einen digitalen Terminplaner. Dieser errechnet anhand des irgendwann festgelegten Wahltermins alle für die Wahl erheblichen Fristen. Diese können dann ausgedruckt, als E-Mail zugeschickt, in den persönlichen digitalen Kalender exportiert werden und/oder es kann ein Erinnerungsservice abonniert werden. Der drei Tage oder eine Woche vor dem jeweiligen Fristende via Mail zugeschickt wird.

Darüber hinaus steht Wahlvorständen ein beispielhafter Terminplan zur Verfügung. Bitte bedenken Sie, dass die Terminplaner dazu dienen, die Betriebsratswahl im kommenden Frühjahr 2018 zu unterstützen. Sie ersetzen keine individuelle Beratung durch den jeweils zuständigen MB-Landesverband.

Zeitstrahl

Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Januar 2018
Februar
1. März
April
Mai
31. Mai

Beginn MB-Wahl-Kampagne

Vorbereitung der Wahl
Heiße Phase der Wahl
Wahlzeitraum: 1.März - 31. Mai
Arrow

Vorbereitung der Wahl

Seit Juni 2017 laufen die Vorbereitungen, damit die Betriebsratswahl 2018 letztlich erfolgreich wird. Das bedeutet, dass aktive Betriebsratsmitglieder aus den Reihen des Marburger Bundes in Absprache mit ihrem zuständigen MB-Landesverband die bisherige Betriebsratsarbeit bilanzieren sollten. Auf das einzelne Haus zugeschnitten sollten Ziele für die kommende Wahlperiode festgelegt werden. Überdies müssen nun auch potenzielle neue Kandidatinnen und Kandidaten gefunden und angesprochen werden. Ganz wichtig: Das genaue Amtszeitende des amtierenden Betriebsrats muss ermittelt werden, da es erheblich ist für die Fristen, die spätestens in der „heißen“ Phase wichtig werden.

Aus Krankenhäusern, in denen noch kein MB-Arzt im Betriebsrat sitzt, wenden sich interessierte MB-Mitglieder ebenfalls an ihren MB-Landesverband, um gemeinsam eine Strategie zu entwickeln, wie eine Wahl gelingen kann.

Heiße Phase der Wahl

Beginnend ab Dezember 2017 - je nach Wahltermin - gilt es, zahlreiche Termine und Fristen einzuhalten: Kandidatenlisten müssen aufgestellt werden, Stützunterschriften für den Wahlvorschlag gesammelt und beides rechtzeitig eingereicht werden (siehe unten Terminplaner Wahlzeitraum). Anschließend sollte die Werbetrommel angeworfen werden, indem alle Kandidatinnen und Kandidaten durch Gespräche, Versammlungen, Flyer, Plakate, sonstige Aushänge, die über den jeweiligen MB-Landesverband oder auf der Internetseite des MB-Bundesverbandes abrufbar sind, die Wahl „promoten“.

Zudem sind zahlreiche Termine zu beachten. Lassen Sie sich Ihren persönlichen Terminplaner erstellen.

Am Wahltag selbst sollte die Wählerschaft nochmals intensiv mobilisiert werden.

Wahlzeitraum: 1. März – 31. Mai

Irgendwann im Wahlzeitraum 1. März – 31. Mai wird der Tag der Wahl auch in Ihrem Haus sein. Zahlreiche Termine gilt es, im Vorfeld zu beachten. Lassen Sie sich hier Ihren persönlichen Terminplaner (siehe unten Terminplaner Wahlzeitraum) erstellen.

Denken Sie daran, am Wahltag selbst die Wählerschaft nochmals intensiv zu mobilisieren.

Vorbereitung der Wahl

Seit Juni 2017 laufen die Vorbereitungen, damit die Betriebsratswahl 2018 letztlich erfolgreich wird. Das bedeutet, dass aktive Betriebsratsmitglieder aus den Reihen des Marburger Bundes in Absprache mit ihrem zuständigen MB-Landesverband die bisherige Betriebsratsarbeit bilanzieren sollten. Auf das einzelne Haus zugeschnitten sollten Ziele für die kommende Wahlperiode festgelegt werden. Überdies müssen nun auch potenzielle neue Kandidatinnen und Kandidaten gefunden und angesprochen werden. Ganz wichtig: Das genaue Amtszeitende des amtierenden Betriebsrats muss ermittelt werden, da es erheblich ist für die Fristen, die spätestens in der „heißen“ Phase wichtig werden.

Aus Krankenhäusern, in denen noch kein MB-Arzt im Betriebsrat sitzt, wenden sich interessierte MB-Mitglieder ebenfalls an ihren MB-Landesverband, um gemeinsam eine Strategie zu entwickeln, wie eine Wahl gelingen kann.

Heiße Phase der Wahl

Beginnend ab Dezember 2017 - je nach Wahltermin - gilt es, zahlreiche Termine und Fristen einzuhalten: Kandidatenlisten müssen aufgestellt werden, Stützunterschriften für den Wahlvorschlag gesammelt und beides rechtzeitig eingereicht werden (siehe unten Terminplaner Wahlzeitraum). Anschließend sollte die Werbetrommel angeworfen werden, indem alle Kandidatinnen und Kandidaten durch Gespräche, Versammlungen, Flyer, Plakate, sonstige Aushänge, die über den jeweiligen MB-Landesverband oder auf der Internetseite des MB-Bundesverbandes abrufbar sind, die Wahl „promoten“.

Zudem sind zahlreiche Termine zu beachten. Lassen Sie sich Ihren persönlichen Terminplaner erstellen.

Am Wahltag selbst sollte die Wählerschaft nochmals intensiv mobilisiert werden.

Wahlzeitraum: 1. März – 31. Mai

Irgendwann im Wahlzeitraum 1. März – 31. Mai wird der Tag der Wahl auch in Ihrem Haus sein. Zahlreiche Termine gilt es, im Vorfeld zu beachten. Lassen Sie sich hier Ihren persönlichen Terminplaner (siehe unten Terminplaner Wahlzeitraum) erstellen.

Denken Sie daran, am Wahltag selbst die Wählerschaft nochmals intensiv zu mobilisieren.

Terminplan Wahlzeitraum für Betriebsratskandidaten

An dieser Stelle haben Sie die Möglichkeit, sich Ihren persönlichen Terminplaner für die Betriebsratswahl in Ihrem Haus erstellen zu lassen. Geben Sie rechts einfach das Datum der Wahl sowie Ihr Bundesland (wegen der regional unterschiedlichen Feiertage) ein und Ihr persönlicher Kalender mit denen für Sie maßgeblichen Fristen wird erstellt. Sie können Ihren Kalender anschließend ausdrucken, die Termine via ICS in Ihren Kalender an Ihrem Rechner eintragen lassen und/oder sich zu jedem Termin eine Erinnerungs-Mail schicken lassen.

Beispielhafter Terminplan für den Wahlvorstand

Ihre Daten werden erstellt. Bitte haben Sie etwas Geduld. Vielen Dank.

Ajax Loader