Prüfkriterien für Objektivität von Fortbildung

127. HV 2015 / Beschluss Nr. 26

Die 127. Hauptversammlung des Marburger Bundes hat beschlossen:

Das ärztliche Selbstverständnis erfordert, dass Fortbildungsinhalte frei von ideologischen und wirtschaftlichen Interessen sind. Zur Prüfung der Objektivität von Fortbildungsinhalten sind Kriterien, die bundesweit einheitlich zur Anwendung kommen, erforderlich. Der Marburger Bund wird entsprechende Prüfkriterien entwickeln und vorschlagen.

Die Unabhängigkeit von Inhalten und Bewertungen in der Fortbildung (insbesondere von kommerziellen Interessen) muss entsprechend der ärztlichen Berufsordnung aus der Ärzteschaft selbst heraus definiert und gestaltet werden. Bisher liegen dazu keine bundesweit einheitlichen Prüfkriterien vor.