Tarifeinigung mit der Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbh erzielt

19.05.2016 – Der Marburger Bund Landesverband Berlin/Brandenburg und die Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbh (GLG) haben sich nach zwei intensiven Verhandlungsrunden im April 2016 auf neue tarifliche Regelungen verständigt, nachdem der Marburger Bund den Entgelttarifvertrag zum 29. Februar 2016 gekündigt hatte.

Den Ärztinnen und Ärzten ging es neben einer adäquaten Erhöhung der Tabellenentgelte auch um die Anpassung der Bezahlung und somit der Wertschätzung des Bereitschaftsdienstes. Die Arbeitgeberseite wünschte insbesondere eine lange Laufzeit, um über einen längeren Zeitraum Planungssicherheit zu haben, damit sich nicht zuletzt dadurch das Unternehmen weiterhin wirtschaftlich positiv entwickeln kann. Die erzielte Einigung sieht eine Erhöhung der Entgelte zum 1. Januar 2017 um 1,8%, zum 1. Januar 2018 um 1,8% und zum 1. Januar 2019 um 2,5% vor. Darüber hinaus konnte eine Erhöhung der als Arbeitszeit gewerteten Zeiten der Bereitschaftsdienste um je 5 Prozentpunkte je Stufe unter Beibehaltung der bestehenden Zeitzuschläge auf 65 v.H. (Stufe 1) sowie 80 v.H. (Stufe 2) ab dem 1. Juli 2016 vereinbart werden.

„Wir sind sehr froh, dass wir hier eine Verbesserung der Vergütung und letztendlich dadurch eine Steigerung der Wertschätzung der überaus belastenden Bereitschaftsdienste vereinbaren konnten, das war sicherlich eine Kernforderung von uns.“, sagte Sebastian Hofer, der die Verhandlungen für den Marburger Bund geführt hat. „Wir sind bis an die Schmerzgrenze gegangen, aber nun sehr froh, dass wir über diesen Zeitraum Planungssicherheit haben.“ äußerte sich Dr. Jörg Mocek, der in seiner Funktion als Geschäftsführer die Tarifverhandlungen für die GLG geführt hat.

Die Tarifvertragsparteien sind übereinstimmend der Ansicht, mit der erzielten Einigung einen tragfähigen Kompromiss für die kommenden Jahre gefunden zu haben. Insbesondere würdigten sowohl die Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbh als auch der Marburger Bund den konstruktiven und zielführenden Verhandlungsstil auf beiden Seiten, der zu dieser zügigen und langfristigen Einigung geführt hat.