Willkommen bei unserer Betriebsgruppe Marburger Bund - Charité

Nächstes Treffen am Dienstag, 2. Mai 2017, 17:00 Uhr


Erfolgreiche Wahlen zu den Personalräten an der Charité!

In den Gesamtpersonalrat (GPR) wurden 6 ÄrztInnen (mit Dr. Ulrike Pohling an der Spitze) und 6 VertreterInnen der InteressenFAIRtreter (mit Dr. Christine Brandt an der Spitze) sowie 1 Vertreter der gkl gewählt. Das bedeutet 13 Plätze für das ABC-Bündnis, welches damit die zahlenmäßig stärkste Gruppierung ist (Gesamtsitze 29).
Im Fakultätspersonalrat (FPR) können 8 ÄrztInnen sowie 9 Vertreter der InteressenFAIRtreter arbeiten und haben im ABC-Bündnis damit 17 Plätze (Gesamtsitze 21).
Im Klinikpersonalrat (KPR) hat die MB & ÄI Liste nur noch einen Platz, dies ist der Neuzuordung der Ärzte mit WiMi-Vertrag zur Fakultät geschuldet. Im ABC-Bündnis arbeiten hier dann 5 VertreterInnen (Gesamtplätze 23).

Die MB & ÄI-ListenvertreterInnen sowie die Mitglieder des ABC-Bündnis bedanken sich ganz herzlich bei allen WählerInnen und UnterstützerInnen (insbesondere auch bei MB-Landesverband Berlin-Brandenburg) für diese Ergebnis!
Es hat sich wiedermal bewährt, dass man zusammen weiter kommt und dadurch besser für die Interessen unserer Beschäftigten wirken kann.


Personalratswahlen an der Charité – wir brauchen Eure Wählerstimmen!

Vom 21. - 25.11.2016 finden an der Charité Personalratswahlen statt.
Alle 3 Personalräte (Klinik-, Fakultäts- und Gesamtpersonalrat) werden für 4 Jahre neu gewählt!

Unsere Liste Marburger Bund und Ärzteinitiative Charité tritt wieder im
Arbeitnehmer Bündnis Charité gemeinsam mit den Listen gkl und InteressenFAIRtreter an:

    

Bitte motiviert auch Eure KollegInnen der anderen Berufsgruppen zur Wahl und wählt
das Arbeitnehmer Bündnis Charité (ABC)!

Wie wird gewählt?

A) durch BRIEFWAHL (bei möglicher Verhinderung am Wahltag)

1. Zugehörigkeit zur Klinik (KV) oder Fakultät (F/L - alle WiMis) prüfen
(steht auf dem Lohnzettel, Rückseite, Kostenstelle/KV oder F/L o. Personalabteilung fragen)

2. Mit dem entsprechenden Briefwahlanforderungsbogen (Klinik-PR oder Fakultäts-PR)
per FAX o. postalisch die Wahlunterlagen anfordern: entweder beim

  1. Örtl. Wahlvorstand Klinik (Briefwahlanforderungsbogen Klinik-PR)
    Augustenburger Platz 1, 13353 B., Oststr. 4, 2. OG, FAX: 450577-902
    oder
  2. Örtl. Wahlvorstand Fakultät (Briefwahlanforderungsbogen Fakultäts-PR)
    Augustenburger Platz 1, 13353 B., Westring 1, FAX: 450577-919

und dorthin zurücksenden (Hauspost ist möglich).

B) durch PERSÖNLICHE WAHL (unbedingt Lichtbildausweis mitbringen!)

  • CBF: Mo, 21.11.16, 6.45–17 Uhr: Haupthaus, Westeingang, 1.OG Ballustrade
  • CCM: Di, 22.11.16, 6.45–17 Uhr: Innere Klinik, Virchowweg 10/ Sauerbruchweg 3, Eingangshalle
  • CVK: Mi, 23.11.16, 6.45–17 Uhr: Mittelallee 10 (Glashalle)
  • Gesundheitsakademie: Do, 24.11.16, 8-12 Uhr: Oudenarderstr. 16, Gruppenraum 2, Aufgang 6
  • CCB: Do, 24.11.16, 13.45–16 Uhr: Lindenberger Weg 80, Raum 4212
  • Zahnklinik: Fr, 25.11.16, 6.45-10 Uhr: Aßmannshauser Str. 4-6, Haus 2, Foyer vor der Mensa
  • Institut f. Geschichte d. Medizin: Fr, 25.11.16, 11–12.30 Uhr: Garystr./Thielallee 71, R. E501/ E001

Streik an der Charité-Tochter Charité CFM Facility Management GmbH

06.09.2016 - Heute streiken unsere Kollegen der Charité-Tochter CFM erneut um bessere Löhne.

Das Ziel ist ein Tarifvertrag mit einer angemessenen Bezahlung, da die Gehälter weit unter dem Niveau des öffentlichen Dienstes liegen.

Wir als Marburger Bund Betriebsgruppe der Charité erklären uns solidarisch mit den CFM-Mitarbeitern und unterstützen ihre Forderungen!


MB-Wahlaufruf zum Aufsichtsrat und zum Fakultätsrat der Charité

31.05.2016 – Liebe KollegInnen, vom 13.06. - 16.06.2016 wählen die Mitarbeiter der Charité die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat und die Mitglieder des Fakultätsrats.

Wir bitten alle MB-Mitglieder, sich an der Wahl zu beteiligen!

Für beide Wahlen haben sich zahlreiche MB-BB-Kandidaten und Kandidatinnen aufstellen lassen.  mehr


3 Mitglieder aus unserer MB-Charité Betriebsgruppe im Vorstand des Landesverbandes!

18.02.2016 - Am 20.01.2016 wurden Kai Sostmann, Christine Brandt und Ulrike Pohling sowie als studentisches Mitglied Elisabeth Urich in den Vorstand des MB Berlin/Brandenburg gewählt.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei der Arbeit für unsere MB-Mitglieder!


Erfolg für unsere Charité-Betriebsgruppenmitglieder bei der Wahl der Neuen Delegiertenversammlung!

Bei der Wahl zur Delegiertenversammlung konnte ein erfolgreiches Ergebnis für unsere Charité-Mitglieder ermittelt werden: Herzlichen Glückwunsch für
Kai Sostmann, Ralf Hammerich, Ulrike Pohling, Petra Creutz, Pankaj Sharma und Christine Brandt
sowie unsere Studierenden Simon Drees, Katharina Kanthak, Pinkus Tober-Lau, Till Rech, Laura Berends, Sara Katzenstein, Elisabeth Urich, Marlon Tilgner und Mathias Krisam.

Viel Erfolg bei ihrer Tätigkeit zum Wohl unserer (auch zukünftigen) Ärztinnen und Ärzte!
http://www.marburger-bund.de/landesverbaende/berlin-brandenburg/artikel/...

Die konstituierende Sitzung mit Wahl des neuen Vorstands erfolgt am 20.01.2016 um 18.30 Uhr in der Ärztekammer Berlin.


Unbefristeter Streik an der Charité - Solidarität mit unseren Kolleginnen und Kollegen aus der Pflege und dem Funktionsdienst!

Seit dem 22.06.2015 streiken viele Mitarbeiter in der Pflege und im Funktionsdienst an der Charité für bessere Arbeitsbedingungen und Mindestbesetzung in der Pflege!
Sie tun dies aus ihrer Verantwortung heraus für ihre Gesundheit aber auch für die Patienten, denn es ist bekannt, dass Stress und Überforderung zum Anstieg der Fehlerquote führen.

Der Arbeitgeber soll bereits seit 1996 (ArbSchG) eine Gefährdungsbeurteilung für alle am Arbeitsplatz vorkommenden Gefahren (auch für die psychischen!) erstellen und geeignete Schutzmaßnahmen festlegen, damit Unfälle und arbeitsbedingte Erkrankungen möglichst gering gehalten werden. Dabei wird er von Betriebsärzten und Fachkräften für Arbeitssicherheit beraten. Personalräte bestimmen mit bei den Maßnahmen zum Gesundheitsschutz.
Durch die regelmäßige Gefährdungsbeurteilung mit geeigneten  Schutzmaßnahmen und deren regelmäßiger Evaluation sollen genau die Belastungen reduziert werden, wegen welcher die MitarbeiterInnen an der Charité jetzt in den Streik gehen müssen.
Mit Hilfe der Gefährdungsbeurteilung kann und muss der Arbeitgeber die Gesundheit im Betrieb ständig verbessern.
Die Gefährdungsbeurteilung ist unser Recht und eine Pflicht des Arbeitgebers!
Fordern wir sie überall ein und denn ein Streik tut niemandem gut - weder uns, weder den Patienten noch der Bilanz der Charité, welche das verlorene Geld gut im Gesundheitsschutz hätte einsetzen können!

Momentan müssen unsere KollegInnen leider den Weg des Streiks gehen.
Wir unterstützen ausdrücklich eine angemessene Personalbesetzung, welche eine gute, gesunde Arbeit ermöglicht.

Auch unser Landesverband Marburger Bund Berlin-Brandenburg sowie die Ärztekammer Berlin zeigen sich solidarisch mit den Streikenden an der Charité: http://www.marburger-bund.de/landesverbaende/berlin-brandenburg, http://www.aerztekammer-berlin.de/40presse/10_Pressemitteilungen/700_Charite-Streik/index.shtml

Die Betriebsgruppe Marburger Bund-Charité


Einigung bei den Tarifverhandlungen der Ärzte Charité am Mittwoch, den 20. Mai 2015

neben wichtigen Gehaltsforderungen bei der Höhe der Entgelte und der Struktur der Tabelle wird die schon bestehende Clearingstelle Arbeitszeiten um die Themen Gesundheitsschutz und Vereinbarkeit Beruf und Familie erweitert. Hier besteht nach der abschließenden Zustimmung des Aufsichtsrats der Charité direkt die Möglichkeit, Probleme auch anonymisiert über den MB direkt an den Arbeitgeber heranzutragen. Bei auftretenden Problemen können Sie sich jederzeit vertraulich an die Betriebsgruppe MB-Charité o. direkt an den Landesverband Berlin-Brandenburg wenden. Ein weiterer neuer Schritt ist die Öffnung der Facharztstufe für die Berufsgruppen Zahnärzte und Psychotherapeutische Psychologen. Die Öffnung der Facharztstufe für alle übrigen Wissenschaftler (z. B. Biologen, Physiker, Chemiker), die unter den Geltungsbereich des TV-Ärzte fallen, ist Gegenstand der nächsten Verhandlungsrunde in 2 Jahren.

Weitere Informationen finden Sie hier.

In Kürze wird auch eine Informationsveranstaltung zum Tarifabschluss TV-Ärzte durch den Landesverband Berlin-Brandenburg stattfinden.


Warnstreik an der Charité - Solidarität mit unseren Kolleginnen und Kollegen aus der Pflege und dem Funktionsdienst!

Am 27. und 28.04.2015 ruft die Gewerkschaft verdi die Mitarbeiter in der Pflege und im Funktionsdienst an der Charité zum Warnstreik für mehr Personal auf!
Die Arbeitsbedingungen haben sich durch die jahrelangen Sparmaßnahmen derart verschlechtert, dass man Angst um die Patienten und auch um die eigene Gesundheit haben muss!

Unsere Betriebsgruppe MB unterstützt die KollegInnen in ihren Forderungen ausdrücklich!

Für eine gute gesunde Arbeit im Krankenhaus ist eine ausreichende Personaldecke unmittelbare Voraussetzung!
Wir alle müssen endlich Verantwortung dafür übernehmen, dass unsere Arbeit eben für das Wohl der Patienten bewältigbar bleibt!

Wir wünschen unseren KollegInnen, dass sie in ihrem Kampf erfolgreich sein werden!
Weitere Informationen zum Streik finden sich unter: Warnstreik an der Charité -
Solidarität mit unseren Kolleginnen und Kollegen aus der Pflege und dem Funktionsdienst!

Weitere Informationen zum Streik

Die Betriebsgruppe MB-Charité


Herzlichen Glückwunsch an unsere MB-Vertreter zur erfolgreichen Ärztekammerwahl!

Wir freuen uns sehr, dass die erfolgreiche Arbeit der Ärztekammer Berlin unter diesen Bedingungen fortgesetzt werden kann.

 

 


Sehr erfolgreich waren wir auch bei unserer Gesamtpersonalratswahl!

Unsere Liste MB und ÄI Charité hat 5 Sitze im GPR erhalten und wir konnten im Arbeitnehmer Bündnis Charité sogar 13 Sitze erlangen.
In den Vorstand des GPR wurden nun auch 2 Wissenschaftler und eine Ärztin gewählt, den Vorsitz übernahm Frau Dr. Christine Brandt, die Mitglied unserer Betriebsgruppenleitung und aktives MB-Mitglied ist.
Im Gremium arbeitet neben 5 Ärzten zusätzlich unser MB-Mitglied Dr. Stephan Scherneck. Darüber sind wir sehr froh und können nun die Arbeit des GPR entscheidend mitbestimmen!

Mitglieder des Gesamtpersonalrats der Charité

Herzlichen Dank an alle, die uns gewählt und vertraut haben!

Wir bitten alle ÄrztInnen und WissenschaftlerInnen, sich aktiv an der Arbeit unserer Betriebsgruppe und der des GPR zu beteiligen!