Der Landesvorstand des Marburger Bundes Berlin-Brandenburg

Der Marburger Bund ist die gewerkschaftliche, gesundheits- und berufspolitische Interessenvertretung aller angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte in Deutschland. Im Mittelpunkt der Interessenvertretung stehen der Kampf für bessere Arbeitsbedingungen und leistungsgerechte Vergütung in Krankenhäusern, die Karriereförderung von Ärztinnen und Ärzten sowie der Einsatz für eine praxisnahe Medizinerausbildung.

Mit inzwischen über 115.000 Mitgliedern bundesweit und ca. 9.500 Mitgliedern in Berlin/Brandenburg sind wir die einzige tariffähige Ärztegewerkschaft in Deutschland und Europas größte Ärzteorganisation mit freiwilliger Mitgliedschaft. Unsere Mitglieder arbeiten in:

  • Krankenhäusern und Universitätskliniken
  • Behörden und Einrichtungen der Sozialversicherung
  • dem öffentlichen Gesundheitsdienst der Landes- und Kommunalbehörden
  • der Bundeswehr
  • Betrieben der Pharmaindustrie
  • Praxen niedergelassener Kollegen

Der Landesverband der beiden Bundesländer Berlin und Brandenburg wurde per Fusion am 3. Oktober 1990 gegründet. Das berufliche Spektrum unserer Mitglieder reicht von ca. 2000 Medizinstudierenden bis zu 200 Chefärzten.

Der 13 köpfige Vorstand des gemeinsamen Landesverbandes Berlin/Brandenburg wurde am
20. Januar 2016 auf 4 Jahre gewählt.

 

  • Geschäftsführender Landesvorstand Marburger Bund Berlin/Brandenburg

    1039
    Vorstandsvorsitzender

    Dr. Peter Bobbert

    1032
    2. Vorsitzender

    Dipl.-Med. Guido Salewski

    1043
    Schatzmeister

    Dr. Werner Wyrwich

  • Beisitzer aus Brandenburg

    1034

    Frauke Gundlach

    1035

    Prof. Dr. Rainer Moog

    1036

    Dr. Steffen König

    1037

    Stephan Wolter

  • Beisitzer aus Berlin

    1041

    Dr. Günther Jonitz

    1042

    Dr. Christine Brandt

    1044

    Dr. Ulrike Pohling

    5571

    Dr. Thomas Werner

    12839

    Kai Sostmann

    1455

    Lisa Ruby