Tarifeinigung mit dem Westmecklenburg Klinikum Helene von Bülow

Vergütungen am WMK steigen um 3,5 Prozent

guter Kompromiss nach zwei Verhandlungsrunden

04.07.2017 – Nachdem der Entgelttarifvertrag und weitere Entgeltbestandteile des Manteltarifvertrages mit der Westmecklenburg Klinikum Helene von Bülow GmbH fristgemäß zum 30.06.2017 gekündigt wurden, konnte bereits am 29.06.2017 eine für beide Seiten tragfähige, neue Tarifeinigung gefunden werden.

Der Marburger Bund konnte insbesondere dafür sorgen, dass sowohl das Tabellenentgelt als auch die Bereitschaftsdienstvergütung sowie der Einsatzzuschlag für den Rettungsdienst an den Westmecklenburg Kliniken mit ihren Standorten in Hagenow und Ludwigslust auf Augenhöhe zu vergleichbaren Einrichtungen bleiben und teilweise deutlich darüber hinaus gehen. Der Tarifkompromiss beinhaltet allerdings auch, dass die ärztlichen Gehälter nicht unmittelbar zum 01.07.2017 steigen, sondern sich erst drei Monate später ab dem 01.10.2017 erhöhen. Dafür steigen dann aber sowohl das Tabellenentgelt als auch die Bereitschaftsdienststundensätze in einem ersten Schritt um 2,5 Prozent und bereits zum 01.01.2018 um weitere 1,0 Prozent an, also um insgesamt 3,5 Prozent. Der Einsatzzuschlag im Rettungsdienst erhöht sich zunächst auf 79,42 € pro Einsatz und ab dem 01.01.2018 auf 80,21 € und liegt damit in der Tariflandschaft auf einem Spitzenplatz. Die Tarifeinigung hat eine Laufzeit von 15 Monaten bis zum 30.09.2018.

 Der Marburger Bund konnte sich leider nicht mit seiner Forderung durchsetzen, die jeweils höchsten Stufen der Entgeltgruppen gesondert anzuheben, um insbesondere langjährige Berufserfahrung zu honorieren. Dafür wird aber mit der kurzen Laufzeit der derzeitige Trend langer Laufzeiten, welcher sich in anderen Tarifbereichen etabliert hat, gestoppt, so dass bei den Westmecklenburg Kliniken zeitnah auf die allgemeinen Vergütungsentwicklungen reagiert werden kann. Mit der erreichten Erhöhung von 3,5 Prozent für 15 Monate Laufzeit liegt die Vergütungssteigerung zudem über dem, was derzeit in vergleichbaren Einrichtungen im kommunalen Bereich verhandelt werden konnte. Für Fragen zum Tarifabschluss steht Ihnen der Landesverband gerne unter service@marburger-bund-mv.de zur Verfügung.