Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz – Wahlen

Endspurt - Ihr Votum für einen kooperativen Neustart!

Gemeinsame Liste: „Dr. med. Karlheinz Kurfeß – Ärzteallianz-Marburger Bund" / Abgabefrist: 9. November, 15 Uhr

Mainz, 03.11.2016 – (mhe). Endspurt – die Wahl in der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz läuft nur noch wenige Tage. Bei dieser Wahl tritt der Marburger Bund mit einer gemeinsamen Liste an, auf der sowohl angestellte, ermächtigte als auch niedergelassene Ärztinnen und Ärzte aus allen vier regionalen Bezirken in Rheinland-Pfalz vertreten sind. Die Liste heißt: „Dr. med. Karlheinz Kurfeß – Ärzteallianz Marburger Bund". Die Stimmzettel der rund 7.500 Mitglieder der KV RLP müssen bis zum Mittwoch (9. November 2016) um 15 Uhr den Wahlleiter erreicht haben. Mit ihrem Votum entscheiden die Wähler über die Zusammensetzung der Vertreterversammlung der KV RLP. Mit den neuen Delegierten wird die politische Richtung der ärztlichen Selbstverwaltung für die nächsten Jahre neu bestimmt.

Dr. med. Karlheinz Kurfeß

Jeder Wähler kann einer Liste 36 Stimmen geben

Das Wahlprozedere: Jeder Wähler hat bei der KV-Wahl in Rheinland-Pfalz insgesamt 36 Stimmen, die er zum Beispiel als Ganzes auf die Liste „Dr. med. Karlheinz Kurfeß – Ärzteallianz-Marburger Bund" vergeben kann oder auch mit einer unterschiedlichen Gewichtung einzelner Kandidaten auf dieser Liste verteilen kann. Hierbei dürfen aber nur maximal drei Stimmen auf einen Kandidaten der Liste entfallen. Die Stimmzettel müssen bis zum 9. November um 15 Uhr den Wahlleiter erreicht haben, um gezählt zu werden.

Kooperation pur: angestellte, niedergelassene und ermächtigte Ärztinnen und Ärzte auf unserer Liste

Auf der Liste „Dr. med. Karlheinz Kurfeß – Ärzteallianz-Marburger Bund" treten berufspolitisch erfahrene Ärztinnen und Ärzte sowohl aus Praxen als auch aus Krankenhäusern an. „Zudem kandidieren auf unserer Liste junge Kolleginnen und Kollegen, die wir so dringend in unseren Körperschaften brauchen, um neue Ideen zu entwickeln und zu etablieren", erklärt MB-Spitzenkandidat Dr. med. Karlheinz Kurfeß.

„Vertragsärzte, Angestellte und Ermächtigte auf unserer Liste „Dr. med. Karlheinz Kurfeß – Ärzteallianz-Marburger Bund" werden sich in der neuen Amtsperiode professionell um Ihre Sorgen und Probleme kümmern. Unsere Kandidatinnen und Kandidaten stehen für Kommunikation und problemorientierte Sacharbeit für alle Fachgruppen. Wir sind in unsere Aufgaben verliebt – und nicht in uns selbst.

Ihr Votum kann die verfahrene Situation in der KV RLP lösen

Die derzeitige verfahrene Situation in der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz kennen wir bestens. Die in der KV RLP eingetretene „Sprachlosigkeit" wollen wir beenden. Innerhalb der KV RLP muss ein angstfreies Arbeiten möglich sein. Nur so kann die Motivation der KV-Mitarbeiter erhalten und wieder gesteigert werden. Nur mit motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kann unsere KV RLP die guten Ergebnisse erzielen, die Sie als Lohn für Ihre tägliche Arbeit in der Praxis mehr als verdient haben."

Angestellte Ärztinnen und Ärzte dürfen erstmals wählen – Chance und Verpflichtung

Angestellte Ärztinnen und Ärzte in der Praxis oder im MVZ dürfen bei dieser Wahl erstmalig die neuen Delegierten der Vertreterversammlung der KV RLP wählen. „Das ist eine große Chance und Verpflichtung für Sie zugleich. Sie selbst kommen fast alle aus Institutionen, die gestützt sind durch Tarifverträge, die der Marburger Bund für Sie erstritten hat. Wir möchten, dass auch im ambulanten Bereich Tarifverträge für Ärztinnen und Ärzte gelten und abgeschlossen werden.

Wir sind der festen Überzeugung, dass damit
- die Zufriedenheit der angestellten Ärztinnen und Ärzte verbessert werden kann und
- die Bereitschaft, im ambulanten Bereich tätig zu werden, erheblich gesteigert werden kann.
Wir möchten aber auch, dass Ihre „Chefs" das ohne Abschläge refinanziert bekommen! Auch dafür werden wir uns in der neuen Amtsperiode in der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz einsetzen.

Ein unverzichtbares Anliegen ist es für uns, die Freiberuflichkeit des Arztes zu bewahren und zu stärken. Wir setzen uns dafür ein, dass eine freiberufliche Tätigkeit für Ärzte auch weiterhin ohne Benachteiligung möglich ist. Dazu sind natürlich verlässliche Honorare zur Planungssicherheit notwendig. Kassenmedizin muss wieder fortschrittsorientiert sein. Moderne Medizin muss sektorübergreifend sein!"

Auch Ermächtigte brauchen eine Lobby in der KV RLP

Die Liste „Dr. med. Karlheinz Kurfeß – Ärzteallianz-Marburger Bund" ist wohl die einzige Liste bei dieser KV-Wahl, auf der zahlreiche „Ermächtigte" sich zur Wahl stellen. Das sind zumeist Chefärzte und Oberärzte, die kleinere oder auch größere Ermächtigungen im Rahmen ihrer Fachgebiete haben.

„Das Handicap der Ermächtigten in den Gremien der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz ist, dass sie dort bisher keine Lobby haben. Das ist leider so, weil in dieser Gruppe traditionell zu wenige bisher gewählt haben! Meine Bitte: Verschenken Sie bei dieser KV-Wahl nicht Ihre Chance, Einfluss innerhalb der KV RLP auszuüben und in deren Gremien Ihre eigenen Interessen zu artikulieren und durchzusetzen", appelliert Dr. med. Karlheinz Kurfeß.

„Ein Ermächtigter steht immer mit einem Fuß im Gefängnis." „Dieses Zitat stammt von einem Spitzenfunktionär der KV RLP und es sollte Ihnen Anlass sein", betont Dr. med. Karlheinz Kurfeß, „zumindest dafür zu sorgen, dass es ein paar Vertreter in der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz gibt, die die Interessen der Ermächtigten vertreten.

Wir treten an, um in der neuen Amtsperiode die Interessen der angestellten, ermächtigten und niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte zu vertreten. Dafür müssen Sie uns nur wählen! Nur so können Sie die zukünftige Arbeit der KV Rheinland-Pfalz positiv beeinflussen. Abgabefrist Ihrer Stimmen: 9. November 2016, 15 Uhr! Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Liste "Dr. med. Karlheinz Kurfeß – Ärzteallianz-Marburger Bund" - Ihre Kandidatinnen und Kandidaten

1) Dr. med. Karlheinz Kurfeß, FA Innere, Hunsrück Klinik, Simmern

2) Dr. med. Siegfried Stephan, FA Psychiatrie u. Psychotherapie, niedergelassen, Mainz

3) Dr. med. Michael Karch, FA Innere/Gastroenterologie, Hunsrück Klinik, Simmern

4) Dr. med. univ. Liane Raddatz, FÄ Gynäkologie, angestellt in Praxis, Boppard

5) Dr. Christian Schamberg-Bahadori, FA Orthopädie/Unfallchirurgie, angestellt, Mainz

6) Tim Theobald, FA Kinder- u. Jugendmedizin/Kinderpneumologe, angestellt in Praxis, Mainz

7) Sanitätsrat Dr. med. Wolfgang Klee, FA Dermatologie, niedergelassen, Mainz

8) Dr. med. Andreas Pullig, FA Allgemeinmedizin, angestellt, in Praxis, Kastellaun

9) Friedrich-Wilhelm Schäffner, FA Urologie, niedergelassen, Trier

10) Dr. med. Dagmar Hartmann, FÄ Allgemeinmedizin, angestellt in Praxis, Kastellaun

11) Dr. med. Michael Kurtz, FA Gynäkologie, niedergelassen, Kusel

12) Dr. med. Sabine Schmitt, FÄ Innere, angestellt in Praxis, Emmelshausen

13) Dr. Dr. med. Philipp Roth, FA Orthopädie/Unfallchirurgie, niedergelassen, Neustadt/Weinstraße

14) Anne-Francoise Gellweiler, FÄ Allgemeinmedizin, angestellt in Praxis, Simmern

15) Dr. med. Andreas Efferenn, FA Innere/Kardiologie, Hunsrück Klinik, Simmern

16) Andreas Kiss, FA Innere, Hunsrück Klinik, Simmern

17) Dr. med. Bernhard Zönnchen, FA Innere/Psychotherapie, niedergelassen, Mainz

18) Dr. med. Ulrike Kahl, FÄ für Psychiatrie/Psychotherapie, niedergelassen, Mainz

19) Dr. med. Stephan Michel, FA Mund-, Kiefer- u. Gesichtschirurgie, niedergelassen, Neustadt/Weinstraße

20) Dr. med. Sandra Köhl, FÄ Allgemeinmedizin, niedergelassen, Mainz

21) Dr. med. Stephan Scheicher, FA Hautkrankheiten/Allergologie, niedergelassen, Mainz