Universitätsmedizin Mainz/Personalie

Prof. Dr. Roland Hardt ist neuer Stiftungsprofessor für Geriatrie

Leifheit-Stiftung unterstreicht Bedeutung der Altersforschung

Mainz, 24.02.2018 – mhe. Die Erforschung und Entwicklung neuer, geriatrischer Versorgungsformen gewinnt aufgrund des demografischen Wandels immer mehr an Bedeutung. So werden schon in zwei Jahren gut 23 Prozent der Rheinland-Pfälzer über 65 Jahre alt sein. Als eine der ersten Unikliniken in Deutschland hat die Universitätsmedizin Mainz 2016 als Teil des Zentrums für Allgemeinmedizin und Geriatrie eine eigene Abteilung für die Versorgung von geriatrischen Patienten eingerichtet. Dessen ärztlicher Leiter Prof. Dr. Roland Hardt ist nun auch Inhaber der Stiftungsprofessur für Geriatrie. Der 57-jährige ist seit Jahrzehnten als Delegierter des Marburger Bundes in der Vertreterversammlung der Landesärztekammer und der Bezirksärztekammer Rheinhessen in der ärztlichen Berufspolitik aktiv