MB-Delegierte in der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz

Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz

Mainz. Die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz (KV RLP) ist eine Einrichtung der ärztlichen und psychotherapeutischen Selbstverwaltung. Die KV RLP vertritt die Rechte, Pflichten und wirtschaftlichen Interessen ihrer Mitglieder, der Hausärzte, Fachärzte sowie ermächtigten und in Praxen oder MVZ angestellten Ärztinnen und Ärzte im Bereich der ambulanten Versorgung.

Für ihre 7.253 Mitglieder (Stand: 11/2012) schließt die KV RLP Honorarverträge über die Gesamtvergütung für die ambulante Versorgung mit den gesetzlichen Krankenkassen ab, rechnet die ärztlichen Leistungen ab und verteilt das Honorar an die Ärzte und Psychotherapeuten in Rheinland-Pfalz. Die KV RLP unterliegt der Aufsicht des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz.

Vertreterversammlung
Alle sechs Jahre wählen die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte, ermächtigten und in Praxen oder MVZ angestellten Ärztinnen und Ärzte und psychologischen Psychotherapeuten in Rheinland-Pfalz die 40 Delegierten ihrer KVRLP-Vertreterversammlung. Das Ärzteparlament repräsentiert alle Mitglieder.

Nachdem Ergebnis der Delegiertenwahl im Herbst 2010 ist der 16. Wahlperiode neben den Vertretern für die 2.742 Hausärzte, 4.243 Fachärzte und psychologische Psychotherapeuten auch ein angestellter Ärzt für die insgesamt 1613 in MVZ oder Praxen angestellten Ärztinne und Ärzte in dem Ärzteparlament vertreten. Aus den Reihen des Marburger Bundes NRW/RLP ist

Dr. med. Karlheinz Kurfeß
Internist, aus der Hunsrück Klinik in Simmern

Delegierter in der Vertreterversammlung der KV RLP.

Die Vertreterversammlung (VV) trifft alle Entscheidungen, die von grundsätzlicher Bedeutung für die KV RLP sind. Sie richtet Ausschüsse ein, beschließt den Haushalt und legt den Verwaltungskostensatz fest, der vom Honorar der Mitglieder einbehalten wird. Die VV beschließt ferner die Hauptsatzung der KV RLP, die Bereitschaftsdienstordnung, die Entschädigungs- und Abrechnungsordnung oder die Richtlinien für die Durchführung der vertragsärztlichen und vertragspsychotherapeutischen Versorgung im Land. Zudem wählt die VV den hauptamtlichen Vorstand, den Vorsitzenden der VV und kontrolliert die Verwaltung. Die Delegierten der Vertreterversammlung üben ihr Mandat ehrenamtlich aus.

Die Vertreterversammlung der KV RLP wählte in ihrer konstituierenden Sitzung Dr. Olaf Döscher (Facharzt für Allgemeinmedizin, Boppard) zum Vorsitzenden und folgende drei hauptamtliche Vorstandsmitglieder: Vorstandsvorsitzende Dr. Sigrid Ultes-Kaiser (Fachärztin für Anästhesiologie mit Zusatzbezeichnung Psychotherapie, Ramstein-Miesenbach), stellvertretender Vorsitzender Dr. Peter Heinz (Facharzt für Allgemeinmedizin, Gensingen) und Dr. Klaus Sackenheim (Facharzt für Neurologie und Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Andernach).

KV RLP - Hauptverwaltung

Isaac-Fulda-Allee 14 - 55124 Mainz

Service-Center:
Tel.: +49 6131 326-326
Fax: +49 6131 326-327


KV RLP - Regionalzentrum Koblenz

Emil-Schüller-Straße 14-16 - 56073 Koblenz
Öffnungszeiten: MO-DO 8-17 Uhr, FR 8-15 Uhr


KV RLP - Regionalzentrum Pfalz

Maximilianstraße 22 - 67433 Neustadt
Öffnungszeiten: MO-DO 8-17 Uhr, FR 8-15 Uhr


KV RLP - Regionalzentrum

Balduinstraße 10-14 - 54290 Trier
Öffnungszeiten: MO-DO 8-17 Uhr, FR 8-15 Uhr