Am 14. Dezember die Liste 2 wählen!

Aufsichtsratswahl Klinikum St. Georg gGmbH

29.11.2016 – Am 14. Dezember haben die Mitarbeiter im Klinikum St. Georg Leipzig und im Fachkrankenhaus Hubertusburg (Wermsdorf) die Möglichkeit, mit ihrer Stimme auf die zukünftige Zusammensetzung des Aufsichtsrates der Klinikum St. Georg gGmbH Einfluss zu nehmen.

Der Aufsichtsrat ist das Kontrollorgan, welches die Arbeit der Geschäftsführung überwacht und reguliert. Er besteht aus 12 Mitgliedern, wovon 6 Mitglieder (3 aus der Gruppe der Arbeitnehmervertreter, 2 aus der Gruppe der Gewerkschaftsvertreter und 1 leitender Angestellter) durch die Beschäftigten des Klinikums St. Georg und des Fachkrankenhauses Hubertusburg gewählt werden. Jeder wahlberechtigte Arbeitnehmer hat 3 Stimmen (je eine Stimme pro Vertretergruppe).

Damit im künftigen Aufsichtsrat alle Arbeitnehmerinteressen ausreichend vertreten sind, müssen am 14.12.2016 auch Vertreter ärztlicher Interessen gewählt werden. Deshalb erfolgt ein Wahlaufruf für die Arbeitnehmerliste 2. Mit Dr. Christian Geyer kandidiert auf der Liste 2 für die Arbeitnehmervertreter ein engagierter Arzt des Klinikums St. Georg für den Aufsichtsrat.

Hinsichtlich der beiden Gewerkschaftssitze hatte der Marburger Bund gegenüber ver.di eine sog. Friedenswahl angeregt, damit sowohl die Ärztegewerkschaft Marburger Bund als auch ver.di je einen der beiden Sitze erhalten. Diesem Vorschlag hat sich ver.di nicht angeschlossen. Den Alleinvertretungsanspruch von ver.di lehnen wir ab. Nun zählt JEDE Stimme! Denn das Wahlverfahren sieht vor, dass die beiden Gewerkschaftssitze nach der Höchstzahl der erhaltenen Stimmen vergeben werden. Das bedeutet, dass ver.di beide Sitze erhält, wenn auf die Liste von ver.di mehr als doppelt so viele Stimmen entfallen, wie auf die Liste des Marburger Bundes. Mit einer Wahl der Gewerkschaftsliste 2 können die Beschäftigten dafür sorgen, dass in Zukunft alle im Klinikum vertretenen Gewerkschaften im Aufsichtsrat mitarbeiten können. Listenführer der Liste 2 ist Steffen Forner. Er ist Jurist und Geschäftsführer des Marburger Bundes Sachsen und bringt Erfahrung in der Aufsichtsratstätigkeit mit.

Jede Stimme zählt. Deshalb am 14. Dezember die Arbeitnehmerliste 2 und die Gewerkschaftsliste 2 wählen!