Professionelle ärztliche Kommunikation - der Schlüssel zum Erfolg im Berufsalltag

Nächster Termin 2018 , Berlin

In seinem Berufsleben führt der Arzt mehr als 150.000 Arztgespräche. Gleichzeitig wird der Berufsalltag des Arztes als immer belastender empfunden mit dem Hinweis auf die fehlende Zeit. Gute und erfolgreiche Arztgespräche benötigen aber nicht mehr Zeit, sondern professionelle Klarheit in der Gesprächsführung. Wer mehr Berufszufriedenheit erlangen will, sollte sich mit einer zeitoptimierten Gesprächsführung beschäftigen.

Sie haben schlechte medizinische Nachrichten zu überbringen. Der Patient verweigert sich Ihrem Vorschlag wie es medizinisch weitergehen soll. Wie kann es Ihnen gelingen, durch den Aufbau sprachlicher Brücken möglichst rasch zu einer guten Zusammenarbeit mit den Patienten zu kommen? Körpersprache, Empathie, aktives Zuhören, aber auch Klarheit in der Strukturierung Ihrer Gesprächsführung sind entscheidend.

Die Königsklasse der ärztlichen Kommunikation sind nörgelnde, schwierige, besserwissende Patienten. Um diese Patienten besser zu erreichen, sollten Sie ihren „Sprachtyp“ kennen und wissen auf welchem „Sprachkanal“ Sie bevorzugt argumentieren.

Sie sitzen in einer sprachlichen Notfallsituation wie reagieren Sie und kennen Sie Techniken wie damit umzugehen ist? Im Rahmen dieses Seminars werden Ihnen sehr viele praktische Beispiele aus Ihrem täglichen Arbeitsleben begegnen. Es werden Ihnen professionelle Gesprächstechniken vermittelt die alltagstauglich sind und die Ihnen helfen werden, Ihren Arztberuf mit mehr positiver Strahlkraft auszuüben.

Das Seminar wird im Rahmen der ärztlichen Fortbildungszertifizierung anerkannt.

Freitag, 24.03.2017

14:00 Uhr

Begrüßung

14:15 Uhr

Vorstellung und Einführung in die Thematik

Blickwinkel Patienten – was sagen uns Imageanalysen?

Blickwinkel Arzt – Arbeitsplatz Krankenhaus/Praxis

14:45 Uhr

Nonverbale Kommunikation – Körpersprache beachten

Nutzen Sie die Chance von Türöffnern

Empathie, Aktives Zuhören, Zauberfrage, Ich-Botschaft

16:30 Uhr

Kaffeepause

17:00 Uhr

Sprachlicher Handwerkskoffer –

Zeitmanagement, Strukturierung des Gesprächs, Kerzenlöscher, Turbo´s

18.30 Uhr

Pause

18:45 Uhr

Beispiele aus dem Alltag - Arzt-Patienten-Kommunikation

Vom Hören zum Machen mit Videoclips und Alltagsszenen live

19:30 Uhr

Ende der Veranstaltung Teil 1

Samstag, 25.03.2017

09:00 Uhr

Was für ein „Sprachtyp“ sind Sie? Teil I.

Inneres Team, Vier-Ohren-Modell / Praktische Übungen

10:30 Uhr

Kaffeepause

11:00 Uhr

„Was ist denn Herr Doktor?“ – Überbringen von Bad News

11:45 Uhr

Mittagspause

12:30 Uhr

Was für ein „Sprachtyp“ sind Sie? Teil II.

Riemann-Thomann-Modell – der Turbolader zu effizienterer Kommunikation

13:45 Uhr

„Schwierige“ Patienten und erfolgreiche Gespräche

Notfallkommunikation souverän meistern mit Harvard-Technik / CALM-Modell

15:00 Uhr

Evaluation und Transfer in den Alltag

15:30 Uhr

Ende des Seminars

 

Prof. Dr. med. Wolfgang Kölfen ist seit 1998 Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche der Städtischen Kliniken Mönchengladbach, er ist Sprecher der Vereinigung der leitenden Kinder- und Jugendärzte und Kinderchirurgen Deutschlands und langjähriger ärztlicher Direktor.

Er veranstaltet regelmäßig Seminare zum Thema Krankenhausmanagement für Ärzte und zusätzlich hat er in den letzten Jahren zahllose Vorträge und Workshops zum Thema ärztliche Kommunikation gehalten. Erst kürzlich ist sein Buch "Ärztliche Gespräche, die wirken" im Springer-Verlag erschienen. "Ein gutes Arztgespräch kann nicht nur 2 Medikamente für den Patienten ersetzen, sondern kann auch zu mehr Arbeitszufriedenheit des Arztes führen."

Veranstaltungsort:

Hotel Aquino Tagungszentrum, Hannoversche Straße 5b, 10115 Berlin

Zielgruppe

Ärztinnen/Ärzte

Zertifizierung:

Die Veranstaltung wird bei der Ärztekammer Berlin zur Zertifizierung eingereicht.

Teilnahmegebühr:

MB-Mitglied 250,- € / Nicht-MB-Mitglied 400,- €
Der Kurs beinhaltet die Seminarunterlagen / Mittagessen / Tagungsgetränke

Information und Anmeldung:
Marburger-Bund-Stiftung | Tina Niederbacher | Reinhardtstraße 36 | 10117 Berlin
stiftung@marburger-bund.de
Telefon 030 746846-28