05/2017

Ausgabe
14. April 2017

  • Masterplan Medizinstudium 2020

    Ganz große Theatervorstellung

    Das war ganz großes Theater: Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und Bundesforschungsministerin Prof. Johanna Wanka sowie Vertreter der Gesundheits- und der Kultusministerkonferenz der Länder und Koalitionsfraktionen des Bundestages haben ihren „Masterplan Medizinstudium 2020“ in einer Pressekonferenz vorgestellt.

  • Mutterschutz

    Abschaffung der pauschalen Arbeitsverbote

    Junge Ärztinnen kritisieren häufig den Verlust von Weiterbildungszeiten während der Schwangerschaft: Vielfach werden schwangere Ärztinnen auf Tätigkeiten verwiesen, die für die Weiterbildung nicht angerechnet werden können. Künftig soll es für Schwangere keine generellen Arbeitsverbote mehr gegen ihren Willen geben.

  • Patientenschelte

    „Zalando-Mentalität“

    Für eine Schlagzeile ist manchem Berufsverband nichts zu fies. Und so hat sich jetzt der NAV-Virchow-Bund mit der „Zalando-Mentalität“ von Patienten, die Notfallambulanzen in Krankenhäusern aufsuchen, in der Hitliste der Patientenbeschimpfung auf Platz eins katapultiert.

  • Aufsichtsratswahl

    Entscheidung bei Sana

    Am 4. und 5. Mai findet die Aufsichtsratswahl bei den Sana Kliniken statt. Der Marburger Bund geht mit zwei Listen in diese Wahl.

  • E-Health

    Daten en masse, kaum Orientierung

    Längst hat die Digitalisierung in unserem Alltag Einzug gehalten. Im Gesundheitssektor gewinnt sie, zusammengefasst unter anderem unter dem Schlagwort E-Health, immer größere Bedeutung für die ärztliche Arbeit. Mitte März befasste sich der Marburger Bund, Landesverband Berlin/Brandenburg, mit den Chancen und Risiken der digitalen Gesundheit für den ärztlichen Arbeitsplatz.