Masterplan

Für ein besseres Medizinstudium

Mitmachen lohnt sich bereits vorm Berufsstart

Dortmund (lure).

Der Arztberuf ist anspruchsvoll. Die Mitgliederbefragungen des Marburger Bundes zeigen regelmäßig, dass die Arbeitsbedingungen gerade für junge Ärzte verbesserungswürdig sind. Das beginnt bereits im Medizinstudium. Unter den Medizinstudierenden der Universität Erlangen-Nürnberg liegt die Zahl der zumindest leicht Depressiven nach vier Semestern fast doppelt so hoch wie bei Studienanfängern.

Trotz Ärztemangel wissen darüber hinaus manche, die sich einklagten, nicht, ob sie ihr Studium beenden können. Der MB spricht sich gegen Teilstudienplätze und für deren Umwandlung in Vollstudienplätze aus.

Der Druck auf die Mediziner endet zudem nicht mit dem Studium. Um angemessene Arbeitszeiten und -bedingungen umsetzen zu können, sind mehr Ärzte und damit mehr Studienplätze notwendig. Der MB fordert dies und er tut dies auch in der Stellungnahme zum „Masterplan Medizinstudium 2020“. Dort geht es um die Sicherung der hausärztlichen Versorgung. Viele andere werden vergessen.

Ohnehin hilft der MB ganz praktisch. Die Marburger Bund Stiftung bietet zahlreiche hilfreiche Seminare und Veranstaltungen beispielsweise zur Karriere und Auslandsaufenthalten an (Internet: http://weiter.es/-WKmB). Zudem gibt es die Clinical School in Aachen. Klar ist trotz Ärztemangel: Die individuelle Qualifikation wird für Ärzte immer wichtiger. Die Stiftung des MB leistet dabei Hilfe – z.B. durch den Career Day am 31. Oktober 2015 in Stuttgart.

Wichtig ist bei all dem, dass der Marburger Bund die einzige Gewerkschaft der angestellten Ärzte in Deutschland ist (mehr s.u.). Der Marburger Bund ist aber auch in den Ärztekammern stark, die großen Einfluss auf die Arbeitsbedingungen gerade junger Ärzte haben. Im Marburger Bund setzen Studierende dort Akzente. Diskussionen um Zwangsmaßnahmen der Allgemeinmedizin in Aus- und Weiterbildung zeigen, wie wichtig dies ist. Zu finden ist der Marburger Bund im Internet und bei facebook (http://on.fb.me/XGUEq8). Wer Lust hat, mitzuwirken, der sollte sich beim Landesverband erkundigen (Adressen). Der Marburger Bund der Zukunft: Das sind Sie!

Weitere Infos

Stellungnahme des MB zum „Masterplan Medizinstudium 2020“ unter ­http://weiter.es/mb/-pcnB

Kommentare


Möchten auch Sie mitdiskutieren?!

Dann loggen Sie sich in unsere Web-Community ein. Sind Sie bereits Mitglied, besitzen aber noch keinen Account zur Web-Community? Dann registrieren Sie sich bitte hier.

Login