Arbeiten in Deutschland - Eine Einführung für ausländische Ärztinnen/Ärzte in das deutsche Gesundheitssystem

17. Oktober 2018 , Oldenburg

Wer als internationaler Arzt in Deutschland ins Berufsleben starten will, muss etliche Hürden bewältigen. Der Marburger Bund Niedersachsen hilft weiter und gibt am Mittwoch 17. Oktober 2018 unter dem Titel „Arbeiten in Deutschland“ eine Einführung in das deutsche Gesundheitssystem.

Fachleute informieren und beantworten Fragen zur Fachsprachprüfung, Kenntnisprüfung und der Anerkennung von im Ausland erbrachten Prüfungsleistungen. Was sind die wichtigsten Dinge, die internationale Ärzte über Arbeitsverträge und -recht, Haftungssystematik und Weiterbildung wissen sollten? Wie kann der Stationsalltag gemeistert werden und wie haben andere den Start erlebt und geschafft?

Die Veranstaltung richtet sich an ausländische Ärztinnen und Ärzte mit guten Deutschkenntnissen. Sie ist mit sieben Fortbildungspunkten bei der Ärztekammer Niedersachsen zertifiziert. Die Teilnahme ist kostenlos, eine verbindliche Anmeldung ist bis 1. Oktober 2018 erforderlich.

Ablauf und Inhalte:

9.00 Uhr: Registrierung

9.30 Uhr: Begrüßung und Grußwort

  • Einblicke in das deutsche Gesundheitssystem, Selbstverwaltung, Rolle Marburger Bund
  • NiZzA, Kenntnisprüfung und Anerkennung Diplome
  • Erfahrungsbericht
  • Erforderliche Deutschkenntnisse und Anerkennung als Facharzt
  • Grundfragen Arbeits- und Tarifrecht
  • Weiterbildung
  • Arbeitsverträge für ausländische Ärzte – was ist wichtig?
  • Stationsalltag meistern
  • Haftungssystematik


ca. 16.30 Uhr: Verabschiedung

Fortbildungspunkte: Die Veranstaltung wird bei der Ärztekammer Niedersachsen zur Zertifizierung eingereicht .

Kennen Sie ausländische Kolleginnen und Kollegen, die noch nicht beim Marburger Bund organisiert sind? Dann weisen Sie diese bitte auf unsere Veranstaltung hin.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Marburger Bund Niedersachsen
lvniedersachsen@marburger-bund.de oder Telefon: 0511 543 066 0.