Tarifpolitik

Neue Tarifrunde zwischen Marburger Bund und Rhön-Klinikum AG

01.02.2018 – In der Auftaktrunde der Tarifverhandlungen mit der Rhön-Klinikum AG hat der Marburger Bund am 30. Januar 2018 in Fulda seine Forderungen präsentiert: Die Gehälter der Ärztinnen und Ärzte sollen linear um 6,0 Prozent steigen. Darüber hinaus fordert der MB eine Anpassung des Zuschlages für nächtliche Vollarbeit von bisher 22,5 Prozent auf 25 Prozent beziehungsweise 40 Prozent für die tiefe Nacht von 0:00 Uhr bis 4:00 Uhr. Der zu verhandelnde Tarifvertrag (TV-Ärzte RKA) umfasst die Klinikstandorte Bad Neustadt an der Saale, Bad Berka und Frankfurt/Oder.

Auch in diesen Tarifverhandlungen besteht der Marburger Bund darauf, dass eine Verdrängung des Tarifvertrages nebst den jeweiligen Beitrittstarifverträgen und weiteren tariflichen Regelungen aufgrund von § 4a Tarifvertragsgesetz ausgeschlossen wird. Die Forderung entspricht der Abrede von Marburger Bund und Verdi zum Umgang mit dem Tarifeinheitsgesetz.