• Allgemeines zur Wahl

    Bis zum 30. November 2018 finden in Baden-Württemberg wieder Ärztekammerwahlen statt. Dazu sind landesweit in Baden-Württemberg rund 65.400 Ärztinnen und Ärzte zur Teilnahme aufgerufen.

    Die Ärztekammer ist das zentrale Organ der Selbstverwaltung der Ärztinnen und Ärzte in einem freien Berufsstand. Hier können wir weitgehend eigenverantwortlich die Rahmenbedingungen unseres Berufes gestalten.

    Dies ist ein Privileg!

    Die Mehrheit der rund 65.400 Ärztinnen und Ärzte ist angestellt tätig. Unter den Delegierten in der Ärztekammer sind sie jedoch bislang in der Minderheit.

    Uns geht es darum, mehr angestellte Ärztinnen und Ärzte als Delegierte in die Gremien der Ärztekammer Baden-Württemberg auf Landesebene und in den vier Bezirken zu wählen.
    Nur dann kann es uns gelingen, die Interessen und Belange der angestellten Kolleginnen und Kollegen – sowohl im Krankenhaus als auch im ambulanten Bereich – noch stärker als bisher in der Kammer zu vertreten.

    Durch die Teilnahme an der Ärztekammerwahl, ob als Kandidat/-in oder als Wähler/-in, können und müssen wir die stetigen Veränderungen in unserem Beruf mit­gestalten. Sonst machen es andere für uns.

    Das sollten wir aktiv nutzen!

    Dr. Frank J. Reuther 
    Erster Vorsitzender des
    MB Baden-Württemberg
    Sylvia Ottmüller 
    Zweite Vorsitzende des
    MB Baden-Württemberg