• Meldungen

    Filtern nach:
    Pressemitteilung
    05. Jul
    „Die Haushaltslage der Länder hat sich durch den wirtschaftlichen Aufschwung der vergangenen Jahre erheblich verbessert. Es gibt daher genug finanziellen Spielraum für die Länder, endlich ihren Investitionsverpflichtungen für die Krankenhäuser in vollem Umfang nachzukommen“, kommentierte Rudolf Henke, 1. Vorsitzender des Marburger Bundes, die heute veröffentlichte Bestandsaufnahme der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) zur Krankenhausplanung und Investitionsfinanzierung in den Bundesländern.
    Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung des Pflegepersonals
    27. Jun
    Der Marburger Bund begrüßt den Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung des Pflegepersonals, mahnt aber Verbesserungen an. „Das Gesetz wird den Krankenhäusern mehr Planungssicherheit für die Neueinstellung von Pflegepersonal geben. Hier ist die Not derzeit zweifellos am größten. Wir erwarten daher, dass die Krankenhäuser den neu gewonnenen finanziellen Spielraum dann auch tatsächlich für eine bessere Personalausstattung nutzen“, sagte Armin Ehl, Hauptgeschäftsführer des Marburger Bundes.
    Pressemitteilung
    Notfallversorgung
    25. Jun
    Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi) hat heute das softwaregestützte „Strukturierte medizinische Ersteinschätzungsverfahren für Deutschland“ (SmED) vorgestellt, mit dem unter anderem telefonische Anfragen von Patienten, insbesondere unter der KV-Bereitschaftsdienstnummer 116117, beantwortet werden können. Ziel ist es auch, Patienten an den Anlaufstellen von Bereitschaftspraxen und Krankenhäusern schnell und zutreffend einschätzen zu können.
    Pressemitteilung
    MB-Umfrage zum Praktischen Jahr
    14. Jun
    Die Ausbildung von Medizinstudierenden im Praktischen Jahr krankt an mangelnder Betreuung und Anleitung. Vielfach wird den angehenden Ärztinnen und Ärzten die Rolle des Lückenbüßers zugedacht, der überall dort zur Stelle ist, wo im Krankenhaus Personal gebraucht wird. Dies geht aus einer Umfrage des Marburger Bundes hervor, der im März und April dieses Jahres rund 1.300 Mitglieder befragt hat, die sich noch im PJ befinden oder ihr PJ gerade absolviert haben.
    Pressemitteilung
    08. Jun
    Junge Ärzte und Pflegende leiden unter hoher Arbeitsverdichtung, ökonomischem Druck, Personalmangel und bürokratischer Reglementierung. Das hat eine von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) initiierte Befragung von jungem Pflegepersonal und Ärztinnen und Ärzten in Krankenhäusern ergeben. Durchgeführt wurde die Studie vom Competenzzentrum Epidemiologie und Versorgungsforschung bei Pflegeberufen (CVcare) am Universitätsklinikum Hamburg- Eppendorf (UKE) in Kooperation mit verschiedenen Berufsverbänden, u.a. mit dem Marburger Bund.
    Pressemitteilung
    05. Jun
    19 Vorträge, 6 Workshops und 20 Aussteller: DocSteps, die Karrieremesse des Marburger Bundes, war auch in diesem Jahr wieder die zentrale Veranstaltung für angehende Ärztinnen und Ärzte, um sich beruflich zu orientieren, die Karriere zu planen, sich mit Experten auszutauschen, Fertigkeiten zu lernen und Kontakte mit Arbeitgebern zu knüpfen. Rund 300 Medizinstudierende und junge Ärztinnen und Ärzte holten sich auf DocSteps am vergangenen Samstag (2. Juni) wichtige Tipps rund um den Berufsstart.
    DocSteps
    29. Mai
    Am 2. Juni findet in Berlin wieder DocSteps statt – die große Karrieremesse des Marburger Bundes für Medizinstudierende sowie junge Ärztinnen und Ärzte. Eine Fachausstellung und ein umfangreiches Programm mit Vorträgen und Workshops erwartet die Teilnehmer. Seit 2008 ist DocSteps die zentrale Veranstaltung für angehende Ärztinnen und Ärzte, um sich beruflich zu orientieren, die Karriere zu planen, sich mit Experten auszutauschen, Fertigkeiten zu lernen und Kontakte mit Arbeitgebern zu knüpfen.
    25. Mai
    Kritisch bewertet der Marburger Bund gemeinsame Überlegungen des Medizinischen Fakultätentages (MFT) und der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) zur Reform des Zulassungsverfahrens im Fach Humanmedizin.
    Pressemitteilung
    25. Mai
    Neben der Abiturnote müssen andere Kriterien bei der Zulassung zum Medizinstudium ein deutlich höheres Gewicht bekommen, fordert der Marburger Bund. „Die jüngst bekannt gewordenen Überlegungen auf der Arbeitsebene der Kultusministerkonferenz weisen in die richtige Richtung, wenn dadurch sichergestellt ist, dass zukünftig im Auswahlverfahren der Hochschulen die Abiturnote nicht mehr das alleinige Kriterium für die Auswahl von Studienbewerbern sein wird."
    25. Mai
    Am Samstag, 2. Juni, öffnet DocSteps wieder seine Pforten: Der Marburger Bund lädt zu seiner großen Karrieremesse für Medizinstudierende und Berufseinsteiger nach Berlin ein. Die Teilnahme ist kostenfrei.