Marburger Bund Schleswig-Holstein kritisiert angekündigten Stellenabbau in der Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg

14.02.2018 – Der Marburger Bund Schleswig-Holstein (MB SH) kritisiert den heute angekündigten Stellenabbau in der Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg und appelliert an die Verantwortlichen der Paracelsus-Kliniken, die Arbeitsplätze in Henstedt-Ulzburg zu erhalten. „Personalabbau und Zukunftsfähigkeit passen nicht zusammen. Wie in vielen Kliniken ist die Personaldecke in der Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg bereits jetzt schon dünn“, sagte der Marburger Bund Landesvorsitzende Dr. Henrik Herrmann.

„Personalkürzungen und die dadurch erhöhte Arbeitsverdichtung belasten das Krankenhauspersonal, mindern die Arbeitszufriedenheit und führen zu erhöhtem Krankenstand. Zusätzlich besteht die Gefahr, dass die Patientenversorgung leidet.“