Willkürliche Einschränkung für Ärztinnen und Ärzte in stationärer Weiterbildung bei Verordnungen im Entlassmanagement rückgängig machen!

132. HV 2017 / Beschluss Nr. 10

Die 132. Hauptversammlung des Marburger Bundes hat beschlossen:

Der Marburger Bund fordert Deutsche Krankenhausgesellschaft, Kassenärztliche Bundes­vereinigung und GKV-Spitzenverband auf, die Einschränkung des Verordnungsrechtes und die Feststellung der Arbeitsunfähigkeit auf Ärzte mit abgeschlossener Facharztweiterbildung gemäß Änderungsvereinbarung zum Rahmenvertrag Entlassmanagement vom 6. Juni 2017 an die Regelungen analog der Krankenhausnotaufnahmen bzw. dem allgemeinen vertrags­ärztlichen Bereich anzupassen.