• Zur Person: Prof. Dr. med. Jörg Weimann

    Chefarzt der Abteilung für Anästhesie und interdisziplinäre Intensivmedizin
    Prof. Dr. Jörg Weimann
    Prof. Dr. Jörg Weimann

    „Verhandeln wir den guten nächsten Schritt!“

    Der Wunsch nach Bindung, Zugehörigkeit und Verantwortungsübernahme wird zu den wesentlichen Grundbedürfnissen eines jeden Menschen gezählt. Angewendet auf den beruflichen Alltag, wie wir ihn heute in dem erleben, was wir als „Gesundheitswesen“ (leider immer häufiger aber auch als „Gesundheitsmarkt“) bezeichnen, stehen diesen Grundbedürfnissen jedoch Faktoren wie Zeitdruck, Flexibilisierung und ökonomische Erfordernisse entgegen. Es stellt sich also die Frage danach, wie wir einerseits als Gesellschaft der Sorge um unsere Kranken gerecht werden wollen, und andererseits wie wir als Ärztinnen und Ärzte, denen ein Teil dieser Sorge gesellschaftlich überantwortet ist, mit dieser Verantwortung umgehen und dieser Aufgabe gerecht werden wollen.

    Es geht also um einen umsichtigen und kreativen Prozess, der neben der rein medizinischen Professionalität auch die sozialen Kontexte, in denen Erkrankte wie auch Helfende stehen, in den Blick zu nehmen hat. Eine permanente, kritische und empathische Verhandlung des „guten nächsten Schritts“ bildet für mich die Grundlage des gemeinsamen Gestaltens von medizinischen Berufsfeldern, nachhaltiger Aus- und Weiterbildung sowie gesundheitspolitischer Ausrichtungen.

    Kurzvita:

    Prof. Dr. med. Jörg Weimann, D.E.A.A., geb. 1964. Studium der Humanmedizin und Promotion an der Freien Universität Berlin. Facharztausbildung in der Anästhesiologie und Habiliation – nach 2-jährigem Forschungsaufenthalt am Massachussetts General Hospital der Harvard Medical School in Boston, USA – am Universitätsklinikum Heidelberg. Danach Oberarzt am Campus Virchow-Klinikum der Charité und Zusatzbezeichnung Intensivmedizin gefolgt von einer C3-Professur für Anästhesiologie am Campus Benjamin Franklin. Nach einer Zeit von 2 Jahren als Professor für Anästhesie und Chef-de-Clinique an der Freien Universität Amsterdam, Niederlande nun seit 2008 Chefarzt der Abteilung für Anästhesie und interdisziplinäre Intensivmedizin am Sankt Gertrauden-Krankenhaus in Berlin-Wilmersdorf.