16/2017

Aktuelle Ausgabe
10. November 2017

  • 132. MB-Hauptversammlung - Tarifeinheit

    „Das, was wir vorgelegt bekommen haben – damit kann man arbeiten“

    Die 132. Hauptversammlung des Marburger Bundes hat einstimmig einen Entwurf für eine Vereinbarung mit der Gewerkschaft ver.di zum Umgang mit dem Tarifeinheitsgesetz gebilligt. MB-Chef Rudolf Henke stellte klar, dass das Gesetz zwar nicht kassiert worden sei, aber in Teilen für verfassungswidrig erklärt wurde. In seiner rechtlichen Würdigung zeigte sich Christian Twardy pragmatisch.

  • 132. Marburger Bund Hauptversammlung - Tarifpolitik

    Verhandlungen zu Ärzte-Tarifverträgen in Zeiten der Tarifeinheit

    Auch vor dem Hintergrund des Kampfes gegen das Tarifeinheitsgesetz und seine Folgen bleibt die Tarifpolitik spannend. Bei der 132. Marburger-Bund-Hauptversammlung in Berlin schilderte Dr. Andreas Botzlar, Vize-Vorsitzender des MB-Bundesverbands, die konkrete Tarifpolitik des vergangenen Jahres – und das, was noch kommen wird.

  • 132. Hauptversammlung - Lagebericht

    Gegen zu viel Bürokratie beim Entlassmanagement und für mehr Personal

    „Die Personalbemessung ist nicht an den Erlösen auszurichten!“ Das forderte Rudolf Henke in seinem Lagebericht, für den er viel Applaus erhielt. Bei der Personalbemessung geht es nicht nur um mehr Ärzte – sondern auch um mehr Pflegekräfte. „Wir wissen aus unseren Umfragen, dass die Frage der Personalbesetzung in der Pflege für unsere Mitglieder den gleichen Stellenwert hat wie die Personalbesetzung bei den Ärzten.“

  • BMVZ-Praktikerkongress 2017

    Angestellte Ärzte in Kassenärztlichen Vereinigungen stärken!

    Kurz vor dem jährlichen Bundeskongress des Verbandes der Medizinischen Versorgungszentren wartete die Ärzte Zeitung online mit diesen Schlagzeilen auf: „Mehr als 16.000 Ärzte arbeiten in MVZ“, „MVZ haben seit 2015 stark zugelegt“ und „Nord-KVen gegen Vorfahrt für MVZ“.

  • Vorbereitung - Vorbereitung

    Breites Angebot des Marburger Bundes

    Die Vorbereitung auf die im kommenden Jahr von Anfang März bis Ende Mai bundesweit stattfindenden Betriebsratswahlen laufen auf Hochtouren und gehen jetzt in die entscheidende Phase.