Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Zwei Wege zum gleichen Ziel?

    Ein analytischer Blick auf die Gesundheitssysteme in Ost und West 30 Jahre nach der Wiedervereinigung
    04.Dezember 2020
    Einladung zu Online-Symposium

    In diesem Jahr können wir auf 30 Jahre deutsche Wiedervereinigung zurückblicken. Für Berlin als vormals geteilte Stadt spielt die Wiedervereinigung und das Zusammenwachsen der Stadt auf allen Ebenen eine besondere Rolle. Die Ärztekammer Berlin nimmt das Jubiläum zum Anlass, im Rahmen eines Online-Symposiums die Gesundheitssysteme in Ost und West zu beleuchten. Zu dieser Veranstaltung laden wir herzlich ein.

    „Zwei Wege zum gleichen Ziel? Ein analytischer Blick auf die Gesundheitssysteme in Ost und West 30 Jahre nach der Wiedervereinigung"

    Datum: Donnerstag, 10. Dezember 2020 von 17:00 bis 19:00 Uhr

    PROGRAMM

    • Begrüßung
      PD Dr. med. Peter Bobbert, Vorstandsmitglied der Ärztekammer Berlin, der Bundesärztekammer sowie des Marburger Bundes
    • "Ärztearbeitslosigkeit vs. Mangelwirtschaft: Zur Situation des Gesundheitswesens in West- und Ost-Berlin 1989/90"
      Prof. Dr. med. Matthias David, Klinik für Gynäkologie, Campus Virchow-Klinikum, Charité – Universitätsmedizin Berlin
    • "Daseinsvorsorge oder Privatisierung? Aspekte der Transformation des DDR-Gesundheitswesens"
      Prof. Dr. Sabine Schleiermacher, Forschungsschwerpunkt Zeitgeschichte der Medizin, Charité – Universitätsmedizin Berlin
    • "Unterschiede in den Hausarztsystemen in Ost und West"
      Prof. Dr. med. Vittoria Braun, Assoziierte Wissenschaftlerin, Charité – Universitätsmedizin Berlin

    Moderation: Dr. med. Matthias Blöchle, Vizepräsident der Ärztekammer Berlin

    Bei der Veranstaltung handelt es sich um einen Live-Stream, bei dem die Zuschauerinnen und Zuschauer nicht zu sehen sind. Auf Wunsch können Sie sich mit Fragen und Kommentaren über einem Chat aktiv in die Veranstaltung einbringen.

    Bitte melden Sie sich bis spätestens Freitag, 4. Dezember 2020 per E-Mail (stabsstelle@aekb.de) an. Anschließend erhalten Sie den Zugangslink zur Veranstaltung.

    Hinweis zum Datenschutz:

    Bitte beachten Sie, dass bei einer Anmeldung Ihre persönlichen Daten ausschließlich für den Zweck der Veranstaltungsorganisation gespeichert und im Anschluss gelöscht werden.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!