Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Aktuelles

    Filtern nach:
    24. Nov. 2022
    Nach dem ersten Warnstreik am 10. Oktober sind erneut rund 70 Ärztinnen und Ärzte, was etwa einem Drittel der ärztlichen Belegschaft entspricht, dem Warnstreikaufruf des Marburger Bundes Berlin/Brandenburg für den 23./24. November gefolgt. Die Ärztinnen und Ärzte haben Ihren Unmut über die Blockadehaltung der Arbeitgeber erneut eindrucksvoll unter Beweis gestellt und ein deutliches Zeichen für bessere Arbeitsbedingungen gesetzt!
    21. Nov. 2022
    Pressemitteilung
    In vier Verhandlungsrunden hat der Marburger Bund Landesverband Berlin/Brandenburg versucht, eine Einigung mit dem Universitätsklinikum Ruppin-Brandenburg zu erreichen. Die Arbeitgeberseite war nicht bereit, die Arbeitsbedingen der Ärztinnen und Ärzte deutlich zu verbessern und Arbeitsbedingungen anzubieten, die in anderen kommunalen Häusern bereits selbstverständlich sind. Die Blockadehaltung der Arbeitgeberseite ist ein Affront gegen die Ärztinnen und Ärzte.
    20. Okt. 2022
    Pressemitteilung
    Nach Verhandlungsterminen im September und Oktober einigten sich der Marburger Bund Landesverband Berlin/Brandenburg und der GLG-Konzern in der vergangenen Woche auf höhere Entgelte und verbesserte Arbeitsbedingungen für alle angestellten Ärztinnen und Ärzte. So wurden im Ergebnis Zuschläge ab dem fünften Bereitschaftsdienst und der neunten Rufbereitschaft im Kalendermonat vereinbart. Außerdem wurden Zeitzuschläge für die Regelarbeit erhöht. Neben diesen Verbesserungen sieht der neue Tarifvertrag rückwirkende Entgelterhöhungen ab Juli 2022 um 2 % und ab Oktober 2022 um 3 % vor. Ab dem 1.10.2023 sollen die Entgelte noch einmal um 2,5 % steigen. Der Vertrag hat eine Laufzeit bis zum 31.1.2024.
    10. Okt. 2022
    Rund 70 Ärztinnen und Ärzte, was einem Drittel der ärztlichen Belegschaft entspricht, sind dem Warnstreikaufruf des Marburger Bundes Berlin/Brandenburg am 10. Oktober gefolgt und haben sich bei der Warnstreikkundgebung vor dem Klinikum eingefunden und ein eindrucksvolles sowie unmissverständliches Zeichen an die Arbeitgeberseite gesetzt. Anschließend sind die Ärztinnen und Ärzte gemeinsam zum Theodor-Fontane-Denkmal in Neuruppin gegangen und haben eine Kundgebung abgehalten.

    Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Ärztinnen und Ärzte für die tolle Unterstützung!
    06. Okt. 2022
    Pressemitteilung
    In drei Verhandlungsrunden hat der Marburger Bund Landesverband Berlin/Brandenburg versucht, eine Einigung mit dem Universitätsklinikum Ruppin-Brandenburg zu erreichen. Die Arbeitgeberseite war nicht bereit, der Forderung nach der vollständigen Übernahme des TV-Ärzte/VKA nachzukommen. Das Angebot der Arbeitgeberseite ist nicht ausreichend, um die Arbeitsbedingungen der Ärztinnen und Ärzte wesentlich zu verbessern.
    04. Okt. 2022
    Pressemitteilung
    Nach den Rückmeldungen aus der Mitgliedschaft des Marburger Bundes Berlin/Brandenburg werden am Mittwoch (5. Oktober) mehrere Hundert Ärztinnen und Ärzte aus der Charité an der zentralen Warnstreik-Kundgebung am Robert-Koch-Platz teilnehmen.
    29. Sep. 2022
    Pressemitteilung
    Der Marburger Bund Landesverband Berlin/Brandenburg hat den Weg für Arbeitskampfmaßnahmen am Universitätsklinikum Ruppin-Brandenburg in Neuruppin freigemacht.
    26. Sep. 2022
    Pressemitteilung
    In drei Verhandlungsrunden und insgesamt sieben Sondierungsgesprächen hat der Marburger Bund Landesverband Berlin/Brandenburg versucht, eine Einigung mit der Charité zu erreichen. Aber immer dann, wenn es konkret wurde, hat die Charité versucht die Verhandlungen in die Länge zu ziehen. Das nun vorgelegte Angebot ist völlig unzureichend.