Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Fachklinik und Moorbad Bad Freienwalde – Gehälter steigen um 8,5 %

    Tarifarbeit
    09.Juli 2018
    Der Marburger Bund Berlin/Brandenburg hat sich am 2. Juli 2018 mit der Fachklinik und Moorbad Bad Freienwalde GmbH auf einen neuen Tarifabschluss verständigt. Die Einigung sieht eine lineare Erhöhung der Ärztegehälter um insgesamt 8,5 Prozent in drei Stufen vor.

    Rückwirkend zum 1. März 2018 werden die Tabellenentgelte um 3,0 Prozent, zum 1. April 2019 um weitere 3,0 Prozent sowie zum 1. Januar 2020 um weitere 2,5 Prozent erhöht. Der neue Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 31. Oktober 2020.

    Wie schon in den kürzlich abgeschlossenen Tarifverhandlungen mit der Tarifgemeinschaft kommunaler Häuser Brandenburg, zu denen auch die Krankenhaus Märkisch-Oderland GmbH gehört, haben die Parteien bezüglich des Umgangs mit dem Tarifeinheitsgesetz hier übereinstimmend festgestellt, dass keine kollidierenden Tarifverträge existieren. So findet auch hier weiterhin der Tarifvertrag des Marburger Bundes Anwendung, so dass sich die Beschäftigungs-und Vergütungsbedingungen der Ärztinnen und Ärzte ausschließlich nach dem Tarifvertrag des Marburger Bundes richten.