Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • MB Hamburg unterzeichnet Ärzte-Appell

    Der Marburger Bund Landesverband Hamburg unterstützt den im Magazin stern erschienen Ärzte-Appell "Medizin für Menschen – Gegen das Diktat der Ökonomie in unseren Krankenhäusern"
    16.September 2019
    Hamburg
    Der Marburger Bund Landesverband Hamburg unterstützt den im Magazin stern erschienen Ärzte-Appell "Medizin für Menschen – Gegen das Diktat der Ökonomie in unseren Krankenhäusern", den 18 weitere Organisationen und mehr als 200 Ärztinnen und Ärzte aus ganz Deutschland unterzeichnet haben. Dr. Pedram Emami, 1. Vorsitzender des MB Hamburg: „Es ist an der Zeit, dass die Ärzteschaft im Schulterschluss mit der Öffentlichkeit die Fehler im System benennt. Wir haben uns immer als die Anwälte der Patientinnen und Patienten verstanden. In der Konsequenz müssen wir nun auch glaubwürdig ein Zeichen setzen, dass wir solche Fehlentwicklungen nicht mittragen, nicht akzeptieren und zukünftig vehementer bekämpfen werden." Herr Dr. Emami, der auch Präsident der Ärztekammer Hamburg ist, hatte den Ärzte-Appell zugleich im Namen des Vorstands der Ärztekammer Hamburg unterzeichnet.

    Auch in Hamburg beobachtet der Marburger Bund Personalreduzierungen im ärztlichen Bereich. Die Fluktuation im Krankenhaus ist hoch. Dabei frei werdende Stellen werden oft nicht nachbesetzt – teilweise ungewollt, weil sich keine Bewerber finden, zum Teil aber auch ganz bewusst. Begründet wird dies oft genug damit, dass die Zahlen weitere Einstellungen nicht hergäben. „Damit steht nicht mehr das Wohl der Patientinnen und Patienten und die beste medizinische Versorgung im Vordergrund, sondern allein ökonomische Aspekte. Es ist an der Zeit, dass wir darüber eine offene und ehrliche Debatte führen“, so Dr. Pedram Emami.