Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Corona-Krise: M2-Prüfungen für Medizinstudierende in Baden- Württemberg und Bayern im Herbst verbindlich zusagen

    Pressemitteilung
    Offener Brief an Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Ministerpräsident Markus Söder
    22.Juli 2020

    Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Kretschmann,
    sehr geehrter Herr Ministerpräsident Söder,

    in den vergangenen Monaten hat bei der Bewältigung der Corona-Krise auch die
    Mehrheit der Medizinstudierenden aus Bayern und Baden-Württemberg in den
    Kliniken mit sehr großem Engagement und hohem Einsatz mitgeholfen. Darunter
    waren vornehmlich diejenigen, die eigentlich im April die M2-Prüfungen absolvieren
    wollten.

    Wie Sie wissen, hatte der Bund den Ländern im vergangenen Frühjahr die Möglichkeit
    eingeräumt, zu entscheiden, ob die M2-Prüfungen stattfinden oder abgesagt werden
    sollen. Alle Bundesländer mit Ausnahme von Bayern und Baden-Württemberg, haben
    die M2-Prüfungen durchgeführt. Das Ausscheren Ihrer Bundesländer hat für großen
    Unmut unter den betroffenen Medizinstudierenden gesorgt und bringt zahlreiche
    Probleme mit sich.

    Laut einer aktuellen Umfrage des Marburger Bundes unter den Medizinstudierenden
    in Baden-Württemberg und Bayern ist es einer überwältigenden Mehrheit (8 bzw. 9
    von 10 Befragten) sehr wichtig, dass die M2-Prüfungen verbindlich in diesem Herbst
    abgelegt werden können.

    Wir gehen davon aus, dass Sie ebenso wie wir anstreben, dass die M2-Prüfungen in
    Bayern und Baden-Württemberg im kommenden Herbst wie geplant stattfinden
    können. Auch wenn angesichts der zahlreichen Corona-Lockerungsmaßnahmen, die
    im Zuge der sich allmählich entspannenden Situation getroffen wurden, niemand mit
    Sicherheit vorhersagen kann, ob Deutschland von einer „2. Welle“ verschont wird oder
    nicht, ist es für die Medizinstudierenden aus Bayern und Baden-Württemberg umso
    wichtiger, hier Planungssicherheit zu erhalten. Eine Situation wie im Frühjahr, wo
    mehrere Wochen Unklarheit herrschte, ob die Prüfungen abgelegt werden können
    oder nicht, muss unbedingt vermieden werden.

    Wir fordern Sie daher auf das Thema M2-Prüfungen für Medizinstudierende zur
    Chefsache zu machen. Bitte versichern Sie uns, dass unter infektiologisch vertretbaren
    Bedingungen definitiv ermöglicht wird, dass die M2-Prüfungen wie geplant im Herbst
    stattfinden können. Was bei den Abiturprüfungen möglich war, muss auch für die
    Medizinstudierenden – die Ärztinnen und Ärzte von morgen – ermöglicht werden.

    Wir freuen uns auf Ihre Antwort.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Frank J. Reuther
    1. Vorsitzender Marburger Bund Baden-Württemberg

    Dr. Andreas Botzlar
    1. Vorsitzender Marburger Bund Bayern

    Sylvia Ottmüller 
    2. Vorsitzende Marburger Bund Baden-Württemberg

    Dr. Melanie Rubenbauer
    2. Vorsitzende Marburger Bund Bayern