Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Gütesiegel „Gute Weiterbildung“ kommt 2021

    Ärztliche Weiterbildung
    18.Dezember 2020
    Eine Blitzumfrage unter MB-Mitgliedern Ende September hat bereits gezeigt, dass die Einführung eines Gütesiegels für ärztliche Weiterbildung großen Anklang unter der jungen Ärzteschaft findet. Mehr als 90 Prozent aller Befragten stimmten für die Einführung eines solchen Siegels in Hessen.

    Gütesiegel Hessen

    Das Gütesiegel „gute Weiterbildung“ soll dazu beitragen, die ärztliche Weiterbildung stärker in den Fokus zu rücken und angehenden Fachärztinnen und Fachärzten eine Orientierung zu bieten. Denn mit dem Siegel sollen Fachabteilungen ausgezeichnet werden, die sich in herausragender Weise für das Thema einsetzen.

    Teilnahme und Ablauf

    Um an der Vergabe des Gütesiegels teilnehmen zu können, müssen Fachabteilungen be-stimmte Kriterien erfüllen. Bei jeder Fachabteilung, die sich bewirbt oder vorgeschlagen wird, sollten mindestens 7 Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung angestellt sein. Diese sich in Weiterbildung befindlichen Ärztinnen und Ärzte erhalten anonymisierte Fragebögen, die innerhalb von zwei Wochen beantwortet werden müssen. Die „Rücklaufquote“ sollte mindestens 80 Prozent betragen um eine Abteilung für eine Vergabe zu qualifizieren. An die Auswertung schließt sich eine Visitation durch Mitglieder des Netzwerks Junge Ärztinnen und Ärzte sowie Mitarbeiter der Geschäftsstelle an.

    Vergabe des Siegels

    Hat eine Fachabteilung die nötige Punktzahl erreicht und weitere Voraussetzungen er-füllt, erhält sie das Gütesiegel zunächst für drei Jahre. Nach Ablauf dieser Zeit wird erneut evaluiert.Allerdings kann ein Siegel auch wieder aberkannt wer-den, sollten sich gravierende Veränderungen, die die ärztliche Weiterbildung beeinträchtigen, ergeben.

    Fragen rund um das Siegel beantwortet Alexandra Kretschmer, stv. Geschäftsführerin des Marburger Bundes Hessen unterkreschmer@mbhessen.de

    BEWERBUNG
    Fachabteilungen können sich ab sofort bewerben, unter E-Mail: presse@mbhessen.de