Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • MB verleiht Gütesiegel an die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Markus Krankenhaus

    Weiterbildung
    06.September 2021
    Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Agaplesion Markus Krankenhaus hat das Gütesiegel „Gute Weiterbildung“ erhalten. Mit dieser Auszeichnung unterstreichen der Marburger Bund Hessen (MB) und das Netzwerk Junge Ärztinnen und Ärzte des MB die sehr guten Weiterbildungsbedingungen in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie.

    „Es ist für uns eine große Ehre, dass wir das Gütesiegel ‚Gute Weiterbildung‘ verliehen bekommen haben. Es bestätigt uns in unserem Engagement und spornt uns zugleich an, weiterhin dafür Sorge zu tragen, dass der ärztliche Nachwuchs in unserer Klinik optimale Bedingungen vorfindet, um die Facharztausbildung erfolgreich durchlaufen zu können“, sagt Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Stefan Rehart, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie.

    „Die befragten Ärztinnen und Ärzte haben insbesondere die Strukturierung der Weiterbildung sowie die Kommunikationskultur in der Abteilung als sehr gut bewertet. Sie sind sehr zufrieden damit, dass sie durch den regelmäßigen Austausch mit den erfahrenen Kolleginnen und Kollegen von deren Expertise profitieren können. Außerdem wurde die Möglichkeit, in der Ausbildung auch individuelle Schwerpunkte setzen zu können, besonders gelobt“, sagt Dr. Christoph Polkowski, Mitglied des Netzwerks junge Ärztinnen und Ärzte.

    Das Gütesiegel „Gute Weiterbildung“ ist eine Initiative des Netzwerks Junge Ärztinnen und Ärzte des MB Hessen, das sich für eine gute ärztliche Weiterbildung einsetzt. „Mit dem Gütesiegel zeichnen wir Fachabteilungen aus, die besonders gute Weiterbildungs-bedingungen anbieten. Damit möchten wir jungen Ärztinnen und Ärzten eine Orientierung bieten“, sagt Polkowski. Grundlage für die Auszeichnung ist ein Zertifizierungsverfahren, das neben der Befragung der Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung der Fachabteilung auch eine Visitation der Klinik vorsieht.

    Das Gütesiegel wird zunächst für drei Jahre vergeben. Danach ist eine Rezertifizierung möglich.