Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Erste Ergebnisse stehen fest

    Pressemitteilung
    Einigung am Herz- und Kreislaufzentrum Rotenburg
    11.Oktober 2019
    Die Tarifkommission des Marburger Bundes am Herz- und Kreislaufzentrum Rotenburg an der Fulda konnte mit den Vertretern der Arbeitgeberseite in der letzten Verhandlungsrunde eine Einigung erzielen. Damit erhalten die Ärztinnen und Ärzte am HKZ rückwirkend zum 1. Januar 2019 2,5 Prozent mehr Gehalt. Zudem gibt es ab Juli dieses Jahres einen 15-prozentigen Zuschlag. Zugleich gilt rückwirkend ab Juli 2019 die elektronische Arbeitszeiterfassung als Pflicht. Damit wird der Forderung Anwesenheitszeit = Arbeitszeit auch Rechnung getragen.

    Die Stichtagsregelung für den Tankgutschein in Höhe von 30 Euro monatlich wurde aufgehoben, wodurch nun alle Ärztinnen und Ärzte am HKZ Rotenburg, die Mitglieder im Marburger Bund sind, davon profitieren können, ungeachtet des Zeitpunkts des Beginns des Arbeitsverhältnisses. Für das kommende Jahr sind weitere Verhandlungen zwischen dem Marburger Bund und dem HKZ Rotenburg geplant. Die Einigung steht noch unter Gremienvorbehalt.

    Unikliniken Hessen

    An den Unikliniken in Hessen hingegen laufen die Tarifverhandlungen erst an. Auftakt für die kommende Tarifrunde ist am 22. Oktober. Zurzeit finden noch Mitgliederversammlungen statt.