Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Presse

    Filtern nach:
    19. Mai 2022
    Von Lydia Schilling

    Mitte April war es endlich wieder so weit: „Medi-O-Phase - Schalalala“ schallte es durch die Stadt. Wie auch im letzten Semester war wieder eine Präsenz-O-Phase möglich, worüber wir uns sehr gefreut haben. Dank unseres 2G-Hygienenkonzeptes und einem tagesaktuellen Test konnten wir die zweite O-Phase in Präsenz nach den coronabedingten Online-O-Phasen genießen. Dabei haben wir die Erstsemestler*innen in das Medizinstudium, den Campus und das Studentenleben eingeführt. Das ganze gespeist mit vielen Tipps und Erfahrungen von uns Tutor*innen.
    19. Mai 2022
    Dr. Catharina Bullmann ist seit 10 Jahren im amedes Facharzt-Zentrum angestellt und dort als Ärztliche Leiterin tätig. Sie lässt sich als Kandidatin für die Kooperative Liste Marburger Bund aufstellen, denn sie möchte KV-Politik künftig mitgestalten und dafür sorgen, dass die Interessen der angestellten Ärztinnen und Ärzte besser vertreten werden.
    19. Mai 2022
    Mainz. Die Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz erhalten in diesem Jahr 71 Millionen Euro für bauliche Investitionen. Hinzu kommen weitere 65 Millionen Euro als Pauschalförderung. Insgesamt fördert das Land in diesem Jahr die Krankenhäuser mit 136 Millionen Euro, bilanzierte Gesundheitsminister Clemens Hoch bei der Vorstellung des Krankenhausinvestitionsprogramms 2022. „Das Land bleibt verlässlicher Partner der Krankenhäuser. Wir investieren in den Ausbau und die Modernisierung der stationären Versorgung im Land um das hohe Versorgungsniveau in Rheinland-Pfalz zu halten und auszubauen“, meinte Gesundheitsminister Clemens Hoch.
    17. Mai 2022
    Düsseldorf. Die Ärztekammer Nordrhein fordert den Deutschen Bundestag auf, ein Suizidpräventionsgesetz auf den Weg zu bringen, das die Suizidprävention, die Angehörigenbegleitung, die Suizidforschung sowie das Nationale Suizidpräventionsprogramm in Deutschland nachhaltig stärkt. In Deutschland nehmen sich jedes Jahr mehr als 9.000 Menschen das Leben. Die Zahl der Suizidversuche liegt geschätzt zehnmal so hoch. Der überwiegende Teil der Suizide findet im Kontext psychischer Erkrankungen statt.
    16. Mai 2022
    Düsseldorf. Das Gesundheitsministerium fördert mit 2,4 Millionen Euro Forschungsprojekte zum Infektionsgeschehen in der Corona-Pandemie in Nordrhein-Westfalen. Das Ziel ist, Erkenntnisse zu sammeln, um im Falle einer weiteren Corona-Welle im nächsten Winter effektiver und effizienter handeln zu können. „Am Anfang der Pandemie konnten wir natürlich noch nicht genau wissen, wie man das Virus bekämpft beziehungsweise seine Verbreitung eindämmt. Im Laufe der letzten zwei Jahre haben wir aber jeden Tag dazugelernt“, erklärt Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann. „Wir dürfen uns allerdings nicht in falscher Sicherheit wiegen. Wir müssen uns jetzt auf die kalte Jahreszeit vorbereiten und die Zeit nutzen, um wichtige Fragen zur Immunität der Bevölkerung oder zu den Mechanismen der Infektionsketten beantworten zu können. Deshalb ist es so wichtig, dass unsere Universitätskliniken diesen Forschungsfragen nachgehen.“
    16. Mai 2022
    Der Marburger Bund konnte eine weitere wichtige Wahl für die Arbeitnehmervertretung für sich entscheiden. Am 10. Mai wählten die wissenschaftlichen Mitarbeitenden des UKE den Personalrat für das Wissenschaftliche Personal (WPR). Die Liste „Marburger Bund und Unabhängige“, angeführt von MB-Vorstandsmitglied Dr. Alexander Schultze, konnte 61,6 Prozent der Stimmen bei den Angestellten für sich gewinnen.
    14. Mai 2022
    Der Marburger Bund Saarland veranstaltet am 14. Mai gemeinsam mit der Ärztekammer des Saarlandes, dem Deutschen Ärztinnenbund, der Kassenärztliche Vereinigung Saarland und dem Verein "Die Chirurginnen" eine Thementag, wie Vereinbarkeit gelingen kann.
    13. Mai 2022
    Aufgrund krankheitsbedingter Personalausfälle kommt es aktuell zu längeren Bearbeitungszeiten bei Anfragen an unsere Mitgliederverwaltung. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis. Die Rechtsberatung findet uneingeschränkt statt.
    11. Mai 2022
    (swa). Auf persönliche Begegnungen mussten die Beteiligten der niedersächsischen Hauptversammlung im dritten Pandemiejahr erneut verzichten. Im Vorfeld hatte sich die Mehrheit der Delegierten angesichts der unsicheren Entwicklung für ein Online-Format am 27. April ausgesprochen. Abstimmungen wurden elektronisch vorgenommen.  
    11. Mai 2022
    (swa). Den Jahresbeitrag 2021 werden wir am 16. Juni 2022 abbuchen. Sollte sich Ihre Bankverbindung geändert haben, bitten wir Sie vorab um eine kurze Mitteilung.
    Hat sich Ihr Arbeitgeber oder die Art Ihrer Beschäftigung geändert? Bitte lassen Sie uns dies bis spätestens 31. Mai wissen.