Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Marburger Bund hilft!

    17.März 2022
    Russlands Krieg gegen die Ukraine hat unermessliches Leid zur Folge, Tod und Verwüstung und Verletzungen an Leib und Seele. Mehrere Millionen Menschen sind bereits außer Landes geflüchtet. In dieser Situation ist Solidarität das Gebot der Stunde. Die Menschen in der Ukraine und die Flüchtlinge brauchen unsere Unterstützung.

    Für die ukrainische Bevölkerung ist das Leben über Nacht zum Albtraum geworden, aus dem gewohnten Alltag ist ein Kriegszustand geworden, der das Leben unschuldiger Menschen zerstört. Auch viele ukrainische Ärztinnen und Ärzte sind in höchster Gefahr und setzen in den umkämpften Städten ihr Leben aufs Spiel, um ihren Mitmenschen zu helfen.

    Wir hoffen auf ein rasches Ende der Waffengewalt, müssen uns aber darauf einstellen, dass es einen langen humanitären Atem braucht, um die Not der Menschen in der Ukraine und der Geflüchteten zu lindern. Viele Hilfsorganisationen und mit ihnen auch Ärztinnen und Ärzte haben sich auf den Weg in die Nachbarstaaten der Ukraine gemacht, um in Aufnahmeeinrichtungen und mobilen Krankenhäusern eine Erstversorgung für die von der Flucht erschöpften und erkrankten Menschen bereitzustellen.

    Wir bedanken uns an dieser Stelle für alle diejenigen unter den Mitgliedern des Marburger Bundes, die praktische Hilfe leisten und die Versorgung der Menschen unterstützen. Die Aufgabe ist so groß, dass ohne Geldspenden viele Hilfsaktionen gar nicht möglich wären. Die Marburger Bund Treuhandgesellschaft geht hier mit gutem Beispiel voran und spendet der action medeor, Ärzte ohne Grenzen und der gemeinsamen Aktion Ukraine Medical Help Fund des Ständigen Ausschusses der Europäischen Ärzte, des Europäischen Forums der Ärzteverbände und des Weltärztebundes jeweils 5.000 Euro.

    Viele von Ihnen sind schon aktiv geworden, viele möchten es noch werden. Ihre Hilfe kann viel menschliches Leid lindern. Deshalb bitten wir Sie, mit einer Geldspende an eine der folgenden Organisationen einen Beitrag zur Nothilfe und medizinischen Versorgung zu leisten.

    Die Spendenaktion des Marburger Bundes läuft bis zum 30. April. Bitte geben Sie bei Ihrer Spende den jeweiligen Verwendungszweck an. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

     

    Ärzte ohne Grenzen e.V.
    IBAN: DE72 3702 0500 0009 7097 00
    BIC: BFSWDE33XXX
    Verwendungszweck: Marburger Bund Ukraine-Krise

    Deutsches Medikamenten-Hilfswerk
    action medeor e.V.

    IBAN: DE78 3205 0000 0000 0099 93
    BIC: SPKRDE33
    Spendenaktion: Ukraine-Krise - Marburger Bund hilft
    Link: https://bit.ly/3N6p7y2

    Association Médicale Mondiale
    IBAN:  FR76 30003 04335 00050005353 78
    BIC: SOGEFRPP
    Verwendungszweck: Ukraine Medical Help Fund
    Mehr unter: https://bit.ly/3pTaLHj
    (Für dieses Konto kann keine Spendenbescheinigung ausgestellt werden.)