Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Marburger Bund mobilisiert für ganztägigen Warnstreik am 31. März

    Pressemitteilung
    Zentrale Kundgebung am Römerberg in Frankfurt/M. beginnt um 13 Uhr
    23.März 2022
    Der Marburger Bund hat seine Mitglieder in den kommunalen Krankenhäusern (TV-Ärzte/VKA) zum ganztägigen Warnstreik am 31. März 2022 aufgerufen. Die zentrale Streik-Kundgebung wird in der Altstadt von Frankfurt am Main stattfinden: auf dem Römerberg, dem Rathausplatz der Mainmetropole. Beginn der Kundgebung ist 13 Uhr.

    Bereits in der Tarifauseinandersetzung 2019 war der Römerberg Schauplatz einer eindrucksvollen Kundgebung streikender Ärztinnen und Ärzte aus kommunalen Kliniken. Auch in diesem Jahr soll die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) wieder ein klares Signal der Gegenwehr erhalten: Schluss mit der Ignoranz gegenüber den Klinikärzten! Die Forderungen des Marburger Bundes liegen seit mehr als einem halben Jahr auf dem Tisch, ohne dass die VKA sichtbar um eine Einigung bemüht gewesen wäre.

    Der Marburger Bund fordert eine lineare Erhöhung der Gehälter um 5,5 Prozent für die Laufzeit von einem Jahr, klare Grenzen für Bereitschaftsdienste, eine generelle Begrenzung der Rufbereitschaft auf höchstens zwölf Rufdienste pro Monat, einen gesicherten Anspruch auf freie Wochenenden und mehr Planungssicherheit bei den Diensten.