Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Aufruf zum Warnstreik Bayerischer Klinikärztinnen und -ärzte

    Pressemitteilung
    Arbeitsbedingungen müssen sich drastisch ändern
    05.April 2019
    München – Der Marburger Bund Bayern hat seine Mitglieder in den kommunalen Krankenhäusern und Gesundheitsämtern zum ganztägigen Warnstreik am 10. April 2019 aufgerufen. An diesem Tag findet zudem eine zentrale Kundgebung auf dem Römerberg in Frankfurt am Main statt, an dem sich Ärztinnen und Ärzte aus ganz Deutschland beteiligen werden. Die organisatorischen Vorbereitungen laufen auf Hochtouren - bereits jetzt ist klar, dass alle Regionen des Freistaates zahlreich vertreten sein werden.
    VKA Warnstreik 2019
    VKA Warnstreik 2019

    Sehr bemerkenswert ist die hohe Beteiligung unter den jungen Ärztinnen und Ärzten in Weiterbildung. Sie sind vor allem mit den miserablen Arbeitsbedingungen unzufrieden und den „Beschiss“ bei der Zeiterfassung Leid. Gleichermaßen empört äußern sich die bayerischen MBler über die teilweise unwahre Darstellung des Verhandlungsgeschehens seitens der Arbeitgeber. Insgesamt gab es weder bei den Arbeitsbedingungen noch beim Gehalt substanzielle Fortschritte im mit heißer Nadel gestrickten Angebot. Am Ende stellte die VKA sogar die dauerhafte Existenz des Ärztetarifvertrags in Frage. Daher werden Klinikärztinnen und -ärzte ein lautes und sichtbares Zeichen in Frankfurt setzen.
     
    Die kommunalen Häuser in Bayern werden von dem eintägigen Warnstreik am 
    10. April landesweit betroffen sein. Der Marburger Bund bietet den einzelnen Kliniken eine sogenannte Notdienstvereinbarung an, so dass Notsituationen für Patienten nicht zu befürchten sind. Patienten, die keiner zeitnahen medizinischen Versorgung bedürfen und für den kommenden Mittwoch einen Termin in einer VKA-Klinik vereinbart haben, sollten sich um eine Verschiebung bemühen.
     
     
    Aktuelle MB Forderungen im Überblick:

    • eine manipulationsfreie Zeiterfassung,
    • zwei freie Wochenenden im Monat,
    • eine verlässliche Dienstplangestaltung,
    • klare Höchstgrenzen für Bereitschaftsdienste,
    • keine Vollarbeit im Anschluss an einen Bereitschaftsdienst,
    • die Erhöhung der Bereitschaftsdienstvergütung,
    • einen nicht in Freizeit ausgleichbaren Zuschlag zum Bereitschaftsdienst zur Eindämmung der sogenannten Minusstundenproblematik.

    ***
    Der Marburger Bund ist der Verband aller angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte in Deutschland. Mit über 122.000 Mitgliedern ist er die größte Ärzteorganisation mit freiwilliger Mitgliedschaft in Europa und Deutschlands einzige Ärztegewerkschaft. In Bayern sind im Landesverband 20.000 Mitglieder organisiert.
     
     
     
    Marburger Bund Bayern 
    Vanessa Schmidt
    Presse & Öffentlichkeitsarbeit
    Bavariaring 42
    80336 München
    Tel.: 089-  45205010
    Mobil: 0175 - 1643966
    presse@mb-bayern.de <mailto:presse@mb-bayern.de> 
    www.mb-bayern.de <http://www.mb-bayern.de>