Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Marburger Bund Bayern: Ärztinnen und Ärzte in Bayern werden ein deutliches Zeichen setzen

    Pressemitteilung
    VKA-Tarifverhandlungen: Marburger Bund verzeichnet hohe Streikbereitschaft in den bayerischen Krankenhäusern - Ärztinnen und Ärzte verdienen mehr Respekt
    30.März 2022
    „Nach sechs Monaten Hinhaltetaktik der kommunalen Arbeitgeber bei den Tarifverhandlungen mit dem Marburger Bund werden unsere Mitglieder in Bayern deutlich machen, dass ihre Geduld am Ende ist“, so der Vorsitzende des Marburger Bundes Bayern, Dr. Andreas Botzlar. „Dieses unwürdige Spielen auf Zeit unter Ausnutzung der hohen Arbeitsethik unserer Mitglieder muss endlich ein Ende haben. Die Ärztinnen und Ärzte arbeiten seit Beginn der Corona-Pandemie bis zum Anschlag und haben mehr Respekt verdient. Die VKA bietet jedoch noch nicht einmal vernünftige Verhandlungen. Es reicht jetzt!“
    VKA-Tarifverhandlungen: Marburger Bund verzeichnet hohe Streikbereitschaft in den bayerischen Krankenhäusern - Ärztinnen und Ärzte verdienen mehr Respekt
    VKA-Tarifverhandlungen: Marburger Bund verzeichnet hohe Streikbereitschaft in den bayerischen Krankenhäusern - Ärztinnen und Ärzte verdienen mehr Respekt

    Auch Marburger Bund Bayern hat daher seine Mitglieder dazu aufgerufen an dem morgigen, bundesweiten Warnstreik teilzunehmen und wenn möglich zur zentralen Kundgebung auf dem Römerberg in Frankfurt am Main zu fahren.

    Die Streikbereitschaft ist trotz der aktuell schwierigen Rahmenbedingungen sehr hoch. „Wir wissen jetzt schon von über 100 Kliniken in Bayern, die von dem Warnstreik betroffen sein werden“, berichtet Andreas Botzlar. „Die Kolleginnen und Kollegen reisen aus allen bayerischen Regionen per Bus und per Bahn nach Frankfurt. Trotzdem muss sich kein Patient sorgen machen, in ganz Bayern garantieren wir eine ausreichende Notbesetzung der Stationen.“

    Bei vielen kommunalen Kliniken in Bayern arbeiten die Ärztinnen und Ärzte jedoch aus falsch verstandener Sparsamkeit schon grundsätzlich über dem Limit und aktuell durch die hohen Coronainzidenzen bereits im Notbetrieb. Die Kolleginnen und Kollegen dort werden aus Verantwortungsgefühl nicht an dem Warnstreik teilnehmen, solidarisieren sich aber ausdrücklich mit den Streikenden.

    Der Marburger Bund will für seine Mitglieder klare Grenzen für Dienste in der Nacht, an Wochenenden und Feiertagen, konkrete Regelungen für Rufbereitschaft, einen gesicherten Anspruch auf freie Wochenenden und 5,5 Prozent mehr Gehalt.

    Weitere Informationen finden Sie unter www.vka-tarifrunde.de.

    Kontakt:

    Marburger Bund Bayern
    Karin Lange
    Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Tel.: 089-452050130
    lange@mb-bayern.de


    Der Marburger Bund ist der Verband aller angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte. Mit rund 131.000 Mitgliedern ist er der größte deutsche Ärzteverband mit freiwilliger Mitgliedschaft und Deutschlands einzige Ärztegewerkschaft.