• Brennen ohne zu Verbrennen - Überlastungsprävention für Ärztinnen/Ärzte im Kloster - Workshop

    06.11.2018, 15:00 - 08.11.2018, 13:00
    Benediktinerkloster Nütschau
    ausgebucht
    Die Arbeitsbedingungen in der Medizin haben sich sehr verändert: Arbeitstempo und Arbeitsverdichtung haben zugenommen. Die moderne Kommunikationstechnik macht jeden fast überall verfügbar. Der Zwang zur Selbstdarstellung und Optimierung ist allgegenwärtig.

    Medizin droht zu ökonomisieren, Mitmenschlichkeit bleibt auf der Strecke. Die Erwartungen der Patienten steigen. Die Administration wächst und wächst...

    In dieser Situation verleiten Anspruch und Leistungsbereitschaft oft dazu, vieles auszugleichen und alles zu geben. Das bleibt jedoch nicht ohne Folgen, zehrt an Kräften und Motivation und beeinflusst schließlich auch tragende Lebensbezüge. Es ist nicht leicht, diese Tretmühle zu verlassen – schon gar nicht, wenn der Kopf nicht frei ist und die Alltagsgeschäfte laufen müssen.

    Im Benediktinerkloster Nütschau finden Sie Ruhe und Erholung. Und in unserem Kurs erfahren Sie, mit welchen Strategien, Arbeitstechniken und Kurskorrekturen Sie der tagtäglichen Einladung zum Ausbrennen wirksam und präventiv begegnen können.

    Im Kurs erfahren und erarbeiten Sie:

    • Wo Sie gerade stehen und wie Sie die Abwärtsspirale aufhalten können
    • Welche Ressourcen Sie bereits haben oder beleben müssen, um einer Überlastung aktiv zu begegnen
    • Welche persönlichen Anteile und Werte Sie verändern müssen und was Ihnen dabei helfen kann
    • Wie Sie Nicht Veränderbares besser ertragen können
    • Welchen Einfluss sie geltend machen müssen, um gesund zu bleiben
    • Mit welchen Strategien Sie im Arbeitsalltag der tagtäglichen Einladung zum Verbrennen wirksam und präventiv begegnen können und
    • Wie die angefangenen Veränderungen dauerhaft bleiben.

    Benediktinerkloster Nütschau

    Haus St. Ansgar, Schlossstr. 30, 23843 Travenbrück

    Teilnehmer

    14 Ärztinnen und Ärzte

    Referent

    Dipl. Theol. Torsten Klatt, Institut salus medici, Berlin

    Zertifizierung

    Die Veranstaltung wird bei der Landesärztekammer Schleswig-Holstein zur Zertifizierung eingereicht.
    Wissenschaftliche Leitung:Dr. med Andrea Kaling

    Arbeitsweise

    Vortrag, Einzel-/Gruppenarbeit, Diskussion

    In den Pausen haben die Teilnehmer die Möglichkeit zum Gespräch und zur individuellen Beratung mit dem Kursleiter.

    Kosten

    Marburger Bund Mitglied  390,- € || Nicht-Mitglied  550,- €
    (beinhaltet: 2 Übernachtungen, Vollverpflegung, Seminarunterlagen)

    Programm

    Dienstag, 06.11.2018 (Anreise bis 15:00 Uhr)
    16:00 Uhr

    Begrüßung

    16:15 Uhr

    Teilnehmer stellen sich vor |  Ermittlung der Anliegen für das Seminar

    17:00 Uhr

    Entstehung von Krankheit und Burnout im Beruf | Persönliche Belastungsfaktoren

    17:30 Uhr

    Pause (Vesper und Eucharistie in der Kirche **)

     ** Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.

    19:00 Uhr

    Selbsttest Burnout | Wunde Punkte schützen

    19:45 Uhr

    Entstehung von Gesundheit im Beruf | Meikirch- und Kohärenz – Modell
    Optionen der Burnoutprophylaxe im Überblick

    20:30 Uhr

    Ende 1. Tag

    21:00 Uhr

    Komplet in der Kirche**

    ** Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.

    Mittwoch, 07.11.2018
    6:30-8:00 Uhr

    Vigil, Laudes in der Kirche**

    Frühstück

    ** Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.

    09:00 Uhr

    Ergebnisse Resilienzforschung | Bisherige Erfolge | Persönlichen Resilienzfaktoren stärken

    09:45 Uhr

    Äußere Belastungsfaktoren und innere Wirkmechanismen
    Umgang mit den äußeren Belastungsfaktoren, u.a.: Störungen | Multitasking | Konflikte / Probleme

    10:30 Uhr

    Kaffeepause

    10:45 Uhr

    Zuviel Arbeit | Unvollendete Vorgänge | Arbeitstechniken für Energie- und Zeiteffizienz
    Kulturtechnik Nein sagen | Persönlicher Plan für den Umgang mit äußeren Belastungsfaktoren

    Innere Wirkmechanismen erkennen und verändern
    Optionen für Achtsamkeit und Selbsterkenntnis

    11:45 Uhr

    Pause Mittagessen (Mittagsgebet in der Kirche **)

    ** Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.

    14:00 Uhr

    Innere Wirkmechanismen erkennen und verändern (Fortsetzung)
    Nichtveränderbares annehmen | Ärztliche Dankbarkeit  |  Realistische Leistungseinschätzung
    Fleiß | Muße | Angst | Werte

    15:30 Uhr

    Kaffeepause

    16:00 Uhr

    Verantwortung  |  Nein im Umgang mit sich selbst  |  Visionen

    16:45 Uhr

    Life-domain-balance

    17:30 Uhr

    Pause Abendessen (Vesper mit Eucharesthiefeier in der Kirche **) anschließend Abendessen

    ** Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.

    19:00 Uhr

    Persönliche Veränderungen, Kurskorrekturen

    20:00 Uhr

    Ende Tag 2

    21:00 Uhr

    (Komplet in der Kirche **)

    ** Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.

    Donnerstag, 8.11.2018
    6:30-8:00 Uhr

    (Vigil, Laudes in der Kirche **)

    Frühstück

    ** Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.

    09:00 Uhr

    Unterstützungsmöglichkeiten - Literatur | erste Schritte | Fragen

    09:45 Uhr

    Auswertung des Seminars

    10:30 Uhr

    Kaffeepause

    10:45 Uhr

    Klosterführung mit Pater Georg

    11:45 Uhr

    Pause (Mittagsgebet in der Kirche **)

    Mittagessen

    ** Hierzu sind Sie herzlich eingeladen

    13:00 Uhr

    Ende des Workshops