Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Newsportal

    Filtern nach:
    22. Sep. 2021
    Pressemitteilung
    Der Marburger Bund will Kliniken stärker in die Pflicht nehmen, Grenzen für Dienste außerhalb der Regelarbeitszeit einzuhalten. Dadurch will die Ärztegewerkschaft erreichen, dass zustehende Ruhezeiten von Ärztinnen und Ärzten auch tatsächlich gewährt werden. Überschreitungen von Höchstgrenzen sollen nur im Notfall möglich sein, fordert der Marburger Bund in den anstehenden Tarifverhandlungen mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA).
    16. Sep. 2021
    Pressemitteilung
    „Die Qualität der gesundheitlichen Versorgung von Gebärenden in Deutschland weist blinde Flecken auf und muss konsequent verbessert werden“, fordert Dr. Susanne Johna, 1. Vorsitzende des Marburger Bundes, anlässlich des Welttages der Patientensicherheit am 17. September 2021, der in diesem Jahr unter dem Motto „Act now for safe and respectful childbirth!“ steht.
    20. Aug. 2021
    Uns erreichen viele Nachfragen zur Zulässigkeit von bestimmten Eintreffzeiten bei Rufbereitschaft. Meist geht es darum, dass Ärztinnen und Ärzte verpflichtet werden sollen, innerhalb von „30 Minuten am Patienten“ zu sein. Hierzu wird ihnen oftmals eine einzelvertragliche Vereinbarung vorgelegt.
    29. Jul. 2021
    Pressemitteilung
    „Die Universitäten und Fachhochschulen müssen stärker in die Impfkampagne eingebunden werden. Ideal wäre es, wenn an allen Hochschulen betriebsärztliche Impfstellen eingerichtet würden, damit Beschäftigte und Studierende unkompliziert die Möglichkeit bekommen, sich beraten und freiwillig gegen Corona impfen zu lassen. Wer als Student noch nicht an seinem Wohnort geimpft ist, sollte dies vor dem nächsten Semester am Studienort bequem nachholen können“, sagte Dr. Susanne Johna, 1. Vorsitzende des Marburger Bundes.
    21. Jul. 2021
    Pressemitteilung
    Die öffentliche Daseinsvorsorge muss im Gesundheitswesen wieder den Stellenwert bekommen, der ihr nach dem Grundgesetz zukommt. Das ist eine der zentralen Forderungen des Marburger Bundes im Hinblick auf die Wahlen zum Deutschen Bundestag. „In der kommenden Legislaturperiode müssen die Weichen neu gestellt werden. Die Waage muss sich wieder in Richtung Patientenversorgung neigen. Gesundheit ist kein marktwirtschaftliches Gut“, heißt es in einem Positionspapier des Verbandes zur 20. Wahlperiode des Bundestages.
    19. Jul. 2021
    Pressemitteilung
    Die vom Hochwasser betroffenen Krankenhäuser müssen rasch wieder instandgesetzt werden, fordert der Marburger Bund. „Die Beschäftigten in den betroffenen Kliniken brauchen eine konkrete Wiederaufbauzusage der Politik. Die jetzt notwendig gewordenen Evakuierungen zeigen, dass wir den Schutz vor extremen Wetterereignissen stärker in den Blick nehmen müssen – nicht nur in den vom Hochwasser betroffenen Regionen, sondern ganz generell“, erklärte Dr. Susanne Johna, 1. Vorsitzende des Marburger Bundes.
    13. Jul. 2021
    Pressemitteilung
    Das Investitionsprogramm von Bund und Länder für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) droht weitgehend ins Leere zu laufen, wenn der fachärztliche Nachwuchs keine Perspektive in den Gesundheitsämtern findet, warnen der Marburger Bund und der Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD) in einem Offenen Brief an die Finanzministerkonferenz (FMK) und die Gesundheitsministerkonferenz (GMK) der Länder.
    06. Jul. 2021
    Pressemitteilung
    Nach intensiven Gesprächen haben sich die Verhandlungskommissionen von Marburger Bund und HELIOS Kliniken auf Eckpunkte für einen neuen Tarifabschluss verständigt. Die Einigung sieht substanzielle Verbesserungen für die Ärztinnen und Ärzte des Klinikkonzerns bei der Bewertung von Ruf- und Bereitschaftsdiensten, Wochenenddiensten und kurzfristigen Inanspruchnahmen vor.
    05. Jul. 2021
    Pressemitteilung
    Digitale Lehre darf den Präsenzbetrieb nicht ersetzen, sondern kann ihn lediglich ergänzen. Vor allem in den ersten Semestern des Medizinstudiums muss es das Ziel sein, soziale Isolation zu vermeiden und Kommunikation zwischen Lehrenden und Studierenden, insbesondere aber auch der Studierenden untereinander, zu fördern. Die Wahl der Durchführung des Formats kann daher nicht allein den Fakultäten überlassen werden, fordert der Marburger Bund in seiner Stellungnahme zum Referentenentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit für eine Verordnung zur Änderung der Approbationsordnungen für Zahnärzte und Zahnärztinnen, für Ärzte und für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten.
    01. Jul. 2021
    Pressemitteilung
    „Der Impfmotor darf nicht ins Stottern geraten. Wenn in den Sommermonaten deutlich mehr Impfstoff zur Verfügung steht, muss auf allen Ebenen mehr denn je dafür geworben werden, die Impfung gegen Corona auch tatsächlich wahrzunehmen. Leider mehren sich die Anzeichen, dass ein größer werdender Teil der noch Ungeimpften der Impfung skeptisch bis ablehnend gegenübersteht“, erklärte heute Dr. Susanne Johna, 1. Vorsitzende des Marburger Bundes, unter Verweis auf Ergebnisse der jüngsten Erhebung des COSMO-Projekts (COVID-19 Snapshot Monitoring) der Universität Erfurt mit dem Robert Koch-Institut (RKI) und weiteren Partnern.