Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • News für Studierende

    21. Jun. 2022
    Nach fast zweijähriger Corona-Pause konnte die Teddybärenklinik Hamburg in der Villa Garbrecht auf dem UKE-Gelände endlich wieder ihren Betrieb aufnehmen. MB Hamburg Geschäftsführerin Katharina von der Heyde besuchte die Teddybärenklinik und brachte eine große Tasche mit Pixi-Büchern als Geschenk für die Kinder vorbei.
    16. Jun. 2022
    (adi) – Im vergangenen Herbst hat der Landesverband Niedersachsen Sinan Yilmaz in der Sprecherrat der Medizinstudierenden des Marburger Bundes entsandt. Nun waren wir neugierig: Wie sind die Eindrücke rund um sein Engagement? Was beschäftigt ihn und seine Mitstreiter*innen besonders? Wir haben bei Sinan nachgefragt.
    01. Jun. 2022
    Im Studienjahr 2021/22 zählt der Marburger Bund Niedersachsen im Rahmen des Deutschlandstipendiums bereits zum dritten Mal zu den Förderern besonders engagierter angehender Ärztinnen und Ärzte an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Wir haben mit Jan Tauwaldt, unserem diesjährigen Stipendiaten, gesprochen.
    20. Mai 2022
    Der MB Hamburg freut sich über frischen Wind im Landesverband: Tobias Bokowski, Hanna In und Saman Keshtkaran werden künftig als Kontaktstudierende neue Impulse setzen und sich für die Interessen Medizinstudierender in Hamburg einsetzen.
    19. Mai 2022
    Von Lydia Schilling

    Mitte April war es endlich wieder so weit: „Medi-O-Phase - Schalalala“ schallte es durch die Stadt. Wie auch im letzten Semester war wieder eine Präsenz-O-Phase möglich, worüber wir uns sehr gefreut haben. Dank unseres 2G-Hygienenkonzeptes und einem tagesaktuellen Test konnten wir die zweite O-Phase in Präsenz nach den coronabedingten Online-O-Phasen genießen. Dabei haben wir die Erstsemestler*innen in das Medizinstudium, den Campus und das Studentenleben eingeführt. Das ganze gespeist mit vielen Tipps und Erfahrungen von uns Tutor*innen.
    22. Apr. 2022
    (adi) - Der Marburger Bund Niedersachsen fördert im Rahmen des Deutschlandstipendiums bereits seit 2019 ärztlichen Nachwuchs in Niedersachsen. In diesem Förderjahr unterstützt der Landesverband erstmals besonders engagierte Medizinstudierende an allen drei niedersächsischen Hochschulen. Wir freuen uns, Zoë Helene Kindermann, unsere erste Deutschlandstipendiatin an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG), vorzustellen und haben mit ihr gesprochen.
    06. Apr. 2022
    Am 7. April ist der Weltgesundheitstag. In diesem Jahr macht die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit dem Motto „Unsere Erde, unsere Gesundheit“ auf den Zusammenhang zwischen Klima- und Gesundheitsschutz aufmerksam. Denn wie auch auf dem 125. Ärztetag deutlich gemacht wurde, stellt die Klimakrise eine enorme Bedrohung für die Gesundheit in diesem Jahrhundert dar. Hanna In, Medizinstudentin und MB-Mitglied in Hamburg, engagiert sich bei „Health for the Future“ und plädiert für ein konsequentes Handeln in der Ärzteschaft.
    29. Mär. 2022
    (adi) - Mit Beginn des Wintersemesters 2021/22 hat der Marburger Bund Niedersachsen sein Engagement im Rahmen des Deutschlandstipendiums auf alle drei niedersächsischen Fakultäten ausgedehnt: Auch in Oldenburg und Göttingen werden besonders engagierte angehende Ärzt*innen nun finanziell unterstützt. Wir freuen uns, Lena Lippert als unsere erste Deutschlandstipendiatin der European Medical School aus Oldenburg begrüßen zu dürfen und haben mit ihr gesprochen.
    07. Mär. 2022
    (adi). Der Landesverband Niedersachsen hat Sinan Yilmaz und Marius Bursky in den Sprecherrat der Medizinstudierenden des Marburger Bundes entsandt. Beide studieren Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH).
    04. Mär. 2022
    Einkommen von Medizinstudierenden aus Tätigkeiten in systemrelevanten Bereichen sollen nun doch bis zum 31. Dezember 2022 nicht auf BAföG-Leistungen angerechnet werden. Das hat die Bundesregierung entschieden und die notwendige Verordnung formuliert, wobei deren Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt und damit das Inkrafttreten noch aussteht. Ohne die neue Verordnung wäre die Sonder-Regelung zum 31. März 2022 ausgelaufen.