Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Aufruf zum Warnstreik! Kundgebung am 31. März in Frankfurt/Main

    In vier Verhandlungsrunden und zwei Sondierungsgesprächen hat der Marburger Bund versucht, eine Einigung mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) zu erreichen. Aber immer dann, wenn es konkret wurde, blockierte die VKA eine mögliche Einigung und fiel in die übliche Verweigerungshaltung zurück. So kann man mit den Ärztinnen und Ärzten in den kommunalen Krankenhäusern nicht umgehen! Das ist das Gegenteil von Wertschätzung ärztlicher Arbeit unter schwierigsten Bedingungen!

    Um Bewegung in die Verhandlungen zu bringen und den kommunalen Arbeitgebern vor Augen zu führen, welche Folgen ihr Umgang mit den Ärztinnen und Ärzten hat, rufen wir die Ärztinnen und Ärzte im Geltungsbereich des TV-Ärzte/ VKA zu einem ganztägigen Warnstreik am 31. März 2022 auf.

    Gleichzeitig laden wir Sie zu einer zentralen Kundgebung am 31. März 2022 von 13:00-15:00 Uhr am Römerberg in Frankfurt/Main ein.
     

    Detaillierte Informationen über den genauen Ort und Ablauf erhalten Sie in einer gesonderten Mitgliederinfo, per Messenger-Service oder über Ihren Landesverband. Ihr Landesverband versorgt Sie auch mit Informationen zur Anreise und unterstützt Sie in allen rechtlichen Fragen in Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an Warnstreik und Kundgebung.

    Unsere zentralen Forderungen in der aktuellen Tarifrunde:
    • Auskömmliche Entgelterhöhung - auch in Zeiten der Inflation!
    • Klarer Monatsbezug bei Dienstgrenzen und Wochenendarbeit!
    • Anhebung der Kompensation für verspätete Dienstplanung und kurzfristige Dienstplanänderungen!
    • Neuregelung der Rufbereitschaft einschließlich einer monatlichen Begrenzung und finanzieller Verbesserungen!
    • Besondere Berücksichtigung der Interessen von teilzeitbeschäftigten Ärztinnen und Ärzten!


    Achtung: Wegen der tariflichen Sondersituation betrifft dieser Streikaufruf nicht die Ärztinnen und Ärzte an Hamburger Kliniken im Geltungsbereich des TV-Ärzte/ VKA. Informationen hierzu erhalten Sie direkt von Ihrem Landesverband.