Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Großer Erfolg bei den Aufsichtsratswahlen der Rhön-Klinikum AG

    Drei Mitglieder des Marburger Bundes im Aufsichtsgremium des privaten Krankenhauskonzerns
    23.Juli 2020
    Großer Erfolg für den Marburger Bund bei den Aufsichtsratswahlen des privaten Krankenhauskonzerns Rhön-Klinikum AG: Erstmals wurden drei Kandidaten der Ärztegewerkschaft in das 16-köpfige Aufsichtsgremium des Klinikkonzerns gewählt.
     (v.l.n.r.) Dr. Martin Mandewirth, Dr. Thomas Pillukat, Prof. Dr. Leopold Eberhart
    (v.l.n.r.) Dr. Martin Mandewirth, Dr. Thomas Pillukat, Prof. Dr. Leopold Eberhart

    Mit Prof. Dr. Leopold Eberhart aus Marburg und Dr. Martin Mandewirth aus Bad Neustadt konnten sich gleich zwei Kandidaten der MB-Arbeitnehmervertreterliste bei den Wahlen durchsetzen. Komplettiert wird das äußerst erfreuliche Ergebnis durch die Wahl von Dr. Thomas Pillukat, ebenfalls aus Bad Neustadt, der fortan als Gewerkschaftsvertreter des Marburger Bundes im Aufsichtsrat des Konzerns mitarbeiten wird.

    Gemäß den Vorgaben des paritätischen Mitbestimmungsgesetzes besteht der Aufsichtsrat der Rhön-Klinikums AG aus acht Arbeitgeber- und acht Arbeitnehmervertretern.