Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Karsten Vilmar wird 90 Jahre alt

    Der Marburger Bund gratuliert herzlich
    24.April 2020
    Kaum ein anderer Vertreter der Ärzteschaft hat die berufs- und gesundheitspolitische Ausrichtung der Profession in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts so stark geprägt wie Prof. Dr. Karsten Vilmar aus Bremen, der heute sein 90. Lebensjahr vollendet. Gut in Erinnerung bleibt sein hartnäckiger Kampf gegen eine „starre Kostendämpfungspolitik“. Seine Mahnungen vor einer Rationierung gesundheitlicher Leistungen nach Kassenlage wirken bis heute nach.
    Prof. Dr. Karsten Vilmar
    Prof. Dr. Karsten Vilmar

    Als 1. Vorsitzender des Marburger Bund Bundesverbandes stand er von 1975 bis 1979 an der Spitze des Verbandes der angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte und entwickelte in dieser Zeit auch heute noch gültige Überlegungen für mehr ärztliche Teamarbeit. Von 1978 bis 1999 prägte er als Präsident der Bundesärztekammer und des Deutschen Ärztetages maßgeblich die gesundheitspolitische Debatte in der Bundesrepublik Deutschland. Seit 1979 ist er Ehrenvorsitzender des Marburger Bundes, seit 1999 Ehrenpräsident der Bundesärztekammer und des Deutschen Ärztetages.

    „Wir sind dankbar dafür, Karsten Vilmar in unseren Reihen zu wissen und gratulieren ihm herzlich zu seinem heutigen runden Geburtstag. Er genießt hohe Wertschätzung im Marburger Bund und auch bei vielen weiteren Akteuren im deutschen Gesundheitswesen. Sein sachverständiger Rat ist nach wie vor gefragt. Ihm persönlich wünschen wir an dem heutigen Tage vor allem Gesundheit und noch viele erfüllte Jahre im Kreise seiner Familie“, sagte Dr. Susanne Johna, 1. Vorsitzende des Marburger Bundes.