Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Unterstützen Sie uns!

    In der aktuellen TdL-Verhandlungsrunde hilft uns jeder Arzt und jede Ärztin, die ihre Meinung deutlich machen und uns ihre Unterstützung sichtbar werden lassen.
    Das können Sie tun:

    Postkarte "Bessere Arbeitszeiten" TdL-Tarifrunde 2019/20Postkarte
    Verteilen Sie diePostkarte (Print oder Download) und informieren Sie Ihre Kollegen über den aktuellen Stand der TDL-Verhandlungsrunde 2020 und den geplanten Warnstreik am 4. Februar in Hannover. Über unsere Messengerdienste bleiben Sie aktuell informiert. Halten Sie sich streikbereit!

    TdL-Poster 2020Poster
    Hängen Sie unser Poster (Print oder Download: A4- oder A3 Format) in Ihrer Klinik auf und sorgen Sie somit dafür, dass Ihre Kollegen über unsere Forderungen in der aktuellen TdL-Verhandlungsrunde informiert sind. Egal ob im Bereitschaftszimmer, dem eignen Dienstzimmer, Pausenraum oder am schwarzen Brett des Betriebsrates…

    AdhäsionsstickerSticker
    Äußern Sie Ihre Meinung! Was ist Ihnen an der aktuellen TdL-Tarifrunde wichtig? Was sollte sich an Ihren Arbeitsbedingungen ändern? Auf welchen Missstand im Klinikum möchten Sie aufmerksam machen? Mit den MB-Adhäsionsstickern können Sie überall an Ihrer Klinik Ihre Meinung kundtun. Nicht vergessen: Posten Sie uns Ihr Bild und animieren so andere, Ihrem Beispiel zu folgen. Sticker haftet auf jeden ebenen Untergrund, beschreibbar, Rückstandslos entfernbar.

    BeitrittBeitritt
    Unterstützen Sie mit Ihrer Mitgliedschaft den Marburger Bund: Je größer wir als Berufsverband und Gewerkschaft sind, umso mehr Durchsetzungskraft haben wir. Treten Sie dem Marburger Bund bei oder wenn Sie schon Mitglied sind, sprechen Sie mit Ihren Kollegen darüber, warum Sie Mitglied geworden sind. Schließlich sind auch unsere jährlich steigenden Mitgliederzahlen ein deutliches Signal dafür, dass sich dringend etwas verändern muss.