Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Meldungen

    Filtern nach:
    09. Jan. 2020
    "Wir bieten attraktive Arbeitsbedingungen", das zumindest behaupten die hessischen Universitätskliniken. Doch wie sieht die Realität aus? Sind die Arbeitsbedingungen tatsächlich attraktiv? Reicht die tägliche Arbeitszeit zur Erledigung aller ärztlichen Aufgaben aus? Ist der Arbeitsplatz wirklich familienfreundlich und lässt genug Raum für ein Sozialleben?

    Der Marburger Bund fragt nach!
    03. Jan. 2020
    Pressemitteilung
    „Die Ergebnisse klinischer Forschung müssen öffentlich zugänglich sein. Es ist völlig inakzeptabel, wenn Universitäten dieser Verpflichtung zur Transparenz nur unzureichend nachkommen“, kritisierte Dr. Susanne Johna, 1. Vorsitzende des Marburger Bundes, die mangelnde Bereitschaft medizinischer Hochschulen, Ergebnisse klinischer Studien zeitgerecht in der dafür vorgesehenen EU-Datenbank EudraCT zu veröffentlichen. Eine Untersuchung der Organisationen Transparimed und Buko Pharma-Kampagne hat ergeben, dass die Ergebnisse von 445 klinischen Studien (93,3%) deutscher Universitäten auch ein Jahr nach Abschluss der Forschungen nicht in der öffentlich zugänglichen europäischen Datenbank hinterlegt sind.
    04. Dez. 2019
    Pressemitteilung
    Die Tarifverhandlungen zwischen dem Marburger Bund Hessen und der Nordwest Heilig Geist Frankfurt GmbH sind erfolgreich zu Ende gegangen. Neben Gehaltssteigerungen konnten vor allem wichtige Verbesserungen der Arbeitsbedingungen erreicht werden.
    02. Dez. 2019
    Pressemitteilung
    Bereits 2018 wurde die neue Weiterbildungsordnung von der Bundesärztekammer verabschiedet. Ziel der neuen Weiterbildungsordnung ist es, die ärztliche Weiterbildung für die angehenden Ärztinnen und Ärzte insgesamt zu verbessern. Nun steht die Umsetzung der neuen Weiterbildungsordnung auch in Hessen an – allerdings mit einigen Änderungen. Das hat die Delegiertenversammlung der Landesärztekammer Hessen jüngst beschlossen.
    19. Nov. 2019
    Pressemitteilung
    „Wir haben zu wenig medizinischen Nachwuchs, um für die Zukunft gewappnet zu sein. Wer den Ersatzbedarf ignoriert, der durch die Babyboomer-Ruhestandswelle der nächsten Jahre auf uns zukommt, verkennt schlichtweg die Realität“, kommentiert Dr. Susanne Johna, 1. Vorsitzende des Marburger Bundes, jüngste Erklärungen des Medizinischen Fakultätentages (MFT), der sich gegen einen weiteren Ausbau von Studienplätzen ausgesprochen hat.
    09. Nov. 2019
    Pressemitteilung
    Die Hauptversammlung des Marburger Bundes hat die Internistin Dr. Susanne Johna aus Kiedrich zur neuen Bundesvorsitzenden gewählt. Damit steht erstmals in der Geschichte des größten Ärzteverbandes eine Ärztin an der Spitze, unsere hessische Landesvorsitzende.
    07. Nov. 2019
    Pressemitteilung
    Erstmals ist es dem Marburger Bund gelungen, die Aufnahme von Tarifverhandlungen mit einem medizinischen Versorgungszentren zu vereinbaren. Der Marburger Bund Hessen wird im kommenden Jahr in Verhandlungen mit dem Fachärztlichen Zentrum Frankfurt einsteigen.
    05. Nov. 2019
    Pressemitteilung
    Die Vertreter des Marburger Bundes haben sich mit den Klinikleitungen auf eine Tarifeinigung verständigt. Es geht im Wesentlichen um ein umfassenden Paket mit Gehaltssteigerungen und der Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Diese sind im Einzelnen:
    30. Okt. 2019
    Pressemitteilung
    „Digitale Transformation im Gesundheitswesen – wo steht Hessen?“, unter diesem Motto stand die diesjährige Hauptversammlung des Marburger Bundes Hessen. Mit zwei Impulsvorträgen und einer Podiumsdiskussion mit geladenen Gästen aus der hessischen Gesundheitspolitik, wurde das Thema Digitalisierung eingehend diskutiert.
    22. Okt. 2019
    Pressemitteilung
    Die diesjährige Hauptversammlung des Marburger Bund Hessen stand ganz im Zeichen der Digitalisierung im Gesundheitswesen. Den Auftakt zum Thema machte Dr. Susanne Johna, Landesverbandsvorsitzende, mit dem Eröffnungsvortrag „Telematik Infrastruktur und elektronische Patientenakte – droht der gläserne Patient?“, gefolgt von einem Impulsreferat von Prof. Dr. Jürgen Graf, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikum Frankfurt, mit einer perspektivischen Einordnung des Themas Digitalisierung aus Sicht der Universitätsmedizin Frankfurt.