• VKA-Tarifrunde 2019

    12.000 Ärztinnen und Ärzte im Warnstreik

    Bei diversen Warnstreik-Aktionen des Marburger Bundes nahmen im April und Mai 2019 insgesamt rund 12.000 Ärztinnen und Ärzte aus tarifgebundenen kommunalen Krankenhäusern an Demonstrationen und Kundgebungen teil. Den Auftakt machte am 10. April eine zentrale Kundgebung auf dem Römerberg in Frankfurt am Main, wo sich mehr als 5.000 Ärztinnen und Ärzte aus kommunalen Kliniken und dem kommunalen Öffentlichen Gesundheitsdienst versammelten, um die Forderungen des Marburger Bundes im Tarifkonflikt mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) zu unterstützen. In Hamburg und in Stuttgart beteiligten sich Ende April jeweils mehr als 2.000 Klinikärztinnen und –ärzte an Kundgebungen, in München waren es am 15. Mai mehr als 1.500 Streikende und in Kiel versammelten sich Ende April rund 400 Teilnehmer.

    Noch nie gab es in so kurzer Vorlauffrist eine solche Beteiligung an einer Warnstreik-Kundgebung des Marburger Bundes: Mehr als 5.000 Ärztinnen und Ärzte aus kommunalen Krankenhäusern versammelten sich am 10. April 2019 auf dem Römerberg in Frankfurt am Main, um ihre Forderungen an die kommunalen Arbeitgeber zu untermauern. Mit dem Warnstreik sendeten die überwiegend jungen Ärztinnen und Ärzte den Arbeitgebern gemeinsam ein deutliches Zeichen der Enttäuschung über ihr Angebot und teilten ihre Erwartungen lautstark mit.