Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Ärztekammerwahl 2023

    Vom 17. Mai bis 7. Juni wird die neue Kammerversammlung für die Ärztekammer Schleswig-Holstein gewählt. Damit die Interessen der angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte in der Kammerversammlung berücksichtigt werden, ist es wichtig, dass möglichst viele Marburger Bund-Mitglieder in die Kammerversammlung gewählt werden.

    Wer geht ins Rennen, um in den nächsten fünf Jahren die grundlegenden Themen und Fragen der Ärzteschaft in der schleswig-holsteinischen Ärztekammer mitzubestimmen? Alle Mitglieder des Marburger Bundes, die Mitglied in der Ärztekammer Schleswig-Holstein sind, sind aufgerufen, für das schleswig-holsteinische Ärzteparlament - wie sich die Kammerversammlung auch nennt - zu kandidieren.

    Wenn Sie Interesse oder Fragen zur Kandidatur für die Kammerversammlung haben, wenden Sie sich per E-Mail oder telefonisch sich an die Marburger Bund Geschäftsstelle:

    Telefon: 04551 2080
    E-Mail: info@marburger-bund-sh.de

    Wenn Sie schon sicher sind, dass Sie für die Kammerversammlung kandidieren möchten, suchen Sie sich eine Vertreterin oder einen Vertreter und Sie beide füllen eine Zustimmungserklärung für Ihre Kandidatur aus und senden Sie an: info@marburger-bund-sh.de

    Ärztekammerwahl: Fragen und Antworten

    Ihnen fehlt eine Information zur Ärztekammerwahl? Wir haben Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.

    1
    Wer kann kandidieren?

    Für die schleswig-holsteinische Kammerversammlung kandidieren können alle Ärztinnen und Ärzte, die Mitglied in der Ärztekammer Schleswig-Holstein sind.

    2
    Was muss ich tun, wenn ich kandidieren möchte?

    Wenn Sie kandidieren möchten, brauchen Sie noch eine Vertreterin oder einen Vertreter. Dann füllen Sie beide die Zustimmungserklärung aus und senden Sie an: info@marburger-bund-sh.de

    Die Geschäftsstelle des Marburger Bundes wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen und die weiteren Schritte besprechen.