Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • MB Sachsen fördert engagierte Studierende

    Deutschlandstipendiaten stellen sich vor
    27.April 2022
    Der MB Sachsen unterstützt als Förderer des Deutschlandstipendiums seit 2018 an den Universitäten in Leipzig und Dresden je eine/n Medizinstudentin/en pro Förderperiode. In der aktuellen MBZ UniSpezial, der Marburger Bund Zeitung für Studentinnen und Studenten, stellen sich die zwei Deutschlandstipendiaten des MB Sachsen vor.

    Das Deutschlandstipendium fördert Studentinnen und Studenten, die sich durch hervorragende Leistungen auszeichnen. Stipendiaten können als Gast an den Hauptversammlungen teilnehmen, werden bei MB-Aktionen an ihren Universitäten eng eingebunden und stehen im regelmäßigen Austausch mit Landesvorstand. „Wir wollen durch einen engen Austausch mit den Stipendiaten die aktuellen Belange der Medizinstudierenden in Sachsen gezielt in unsere Verbandsarbeit integrieren“, informiert Steffen Forner, Geschäftsführer des MB Sachsen.

    "Unsere" Deutschlandstipendiaten stellen sich vor

    TU Dresden Förderperiode 2021/2022:

    Konstantin Willkommen studiert im März 2022 im 11. Fachsemester Medizin an der Technischen Universität (TU) Dresden. Er ist seit dem Wintersemester 2019 Deutschlandstipendiat des MB Sachsen.

    Universität Leipzig Förderperiode 2021/2022:

    Charlotte Wiegank studiert im 11. Semester Humanmedizin an der Universität Leipzig. Sie ist seit dem Wintersemester 2021/22 Deutschlandstipendiatin des MB Sachsen.