Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Ärztinnen und Ärzte an Unikliniken Aachen, Bonn, Düsseldorf, Essen, Köln und Münster zum Warnstreik aufgerufen

    Ganztägiger Warnstreik / Zentrale Aktion in Hannover am 4. Februar 2020 / Organisatorisches / Busse fahren ab jeder Uniklinik
    17.Januar 2020
    Köln. Die Tarifgemeinschaft der Länder braucht zur nächsten Verhandlungsrunde ein klares Signal der Uni-Ärzte. Der Marburger Bund hat deshalb auch die Ärztinnen und Ärzte an den Universitätskliniken Aachen, Bonn, Düsseldorf, Essen, Köln und Münster im Bereich der TV-Ärzte/TdL aufgerufen, am 4. Februar an dem bundesweiten Warnstreik und an der zentralen Kundgebung in Hannover teilzunehmen. „Kommen Sie am 4. Februar so zahlreich, wie möglich nach Hannover. Zeigen Sie so Ihre Entschlossenheit, für die Verbesserung Ihrer Arbeitsbedingungen zu kämpfen“, appellieren Dr. med. Hans-Albert Gehle, Michael Krakau und Dr. med. Claus Beermann, die Vorsitzenden des Marburger Bundes. Die zentrale Demo findet in Hannover ab 12 Uhr statt: Treffpunkt: Ernst-August-Platz am HBF Hannover/ Demozug über Finanzministerium zum Opernplatz / Ende gegen 14 Uhr. Busse fahren ab jeder Uniklinik los. Nähere Angaben dazu folgen.

    Unsere zentralen Forderungen in dieser Runde:

    • Neue Bedingungen für die Verlängerung der täglichen Arbeitszeit durch Bereitschaftsdienst
    • Manipulationsfreie Arbeitszeiterfassung ohne pauschale und nachträgliche Kappungen der geleisteten Arbeitszeit
    • Dienst an maximal zwei Wochenenden im Monat
    • Verlässliche Dienstplanung
    • Generelle Begrenzung der Bereitschaftsdienste
    • Neuregelung des Zusatzurlaubs für Nachtarbeit
    • Lineare Entgeltsteigerung um sechs Prozent
    • Sicherung des arztspezifischen Tarifvertrages vor Verdrängung durch das Tarifeinheitsgesetz

    Bitte kontaktieren Sie vor Ihrer Abfahrt zwecks Koordination und Berichterstattung unseren Pressesprecher Michael Helmkamp: Handy: 0173-73 43 504 - E-Mail: Michael.Helmkamp@netcologne.de

    Einzelheiten der Aktion in Hannover und zum Stand der Tarifverhandlungen werden wir vor Ort an den Unikliniken in den folgenden Info-Veranstaltungen vorstellen:

    Uniklinik Aachen: Mittwoch, 29. Januar 2020, 17:00 Uhr:  CT², Forkenbeckstraße 71, 52074 Aachen, 17 Uhr (Raum angefragt)

    Uniklinik Münster: Mittwoch, 29. Januar 2020, 15:30 Uhr, Gaststätte Sentruper Höhe, Waldeyerstraße 81, 48149 Münster

    Uniklinik Düsseldorf: Donnerstag, 30. Januar 2020, 17:00 Uhr, Kleiner Hörsaal der Chirurgie im Zentrum für Operative Medizin I (ZOM I), 17-19 Uhr

    Uniklinik Köln: Donnerstag, 30. Januar 2020, ab 18:00 Uhr:  Eingangshalle des Bettenhauses, Kerpener Straße 62, 50937 Köln

    Uniklinik Essen: Freitag, 31. Januar 2020, 16:00 Uhr: Lehr- und Lernzentrum, Virchowstraße 163a, 45147 Essen, Raum steht auf dem Veranstaltungsplan.

    Uniklinik Bonn: Freitag, 31. Januar 2020, 16:00 Uhr: Haus Venusberg, Haager Weg 28-30, 53127 Bonn, 16:00 Uhr.

    Bitte leiten Sie diese Informationen auch an Ihre Kolleginnen und Kollegen weiter.

    Das erste Mal dabei?

    Keine Sorge. Das geht vielen Kolleginnen und Kollegen genauso. Informationen finden Sie auf unserer Website in einem einem FAQ rund um den Warnstreik. Aktuelle Informationen rund um den Warnstreik und die Tarifverhandlungen für die Uniklinika erhalten Sie zudem über den Messenger-Service; alles Wichtige dazu haben wir unter https://www.marburger-bund.de/tarifnews-unikliniken zusammengefasst.