• Informationen für ausländische Ärztinnen und Ärzte

    Wo kann ich meine Approbation beantragen? Der Antrag auf Approbation ist bei der zuständigen Bezirksregierung zu stellen. Welche Bezirksregierung zuständig ist, richtet sich bei deutschen Abschlüssen nach dem Prüfungsort der Abschlussprüfung.

    Approbation von Ärzten - häufig gestellte Fragen

    Bei ausländischen Abschlüssen richtet sich die Zuständigkeit danach, in welchem Regierungsbezirk Sie ein Einstellungsangebot erhalten haben. Gleiches gilt, wenn Sie im Regierungsbezirk Ihren Wohnsitz haben und noch nicht über ein Einstellungsangebot verfügen.

    Welche Ausbildung wird grundsätzlich anerkannt?

    Eine in Deutschland sowie in einem der übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum abgeschlossene ärztliche Ausbildung gilt im Grundsatz als anerkannt.

    Wohin sende ich meine Unterlagen?

    Bezirksregierungen für den Zuständigkeitsbereich der Ärztekammer Nordrhein

    Bezirksregierung Düsseldorf:
    Dezernat 24, Fischerstraße 10, 40477 Düsseldorf, Telefon +49 211 475-4259, +49 211 475-5259

    Erreichbar Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag in der Zeit von 9–12 Uhr.

    E-Mail: approbation@brd.nrw.de, Merkblatt im Internet: www.brd.nrw.de

    Bezirksregierung Köln:
    Dezernat 24, Zeughausstr. 10, 50667 Köln, Telefon: +49 221 147-2539

    Erreichbar Montag bis Freitag von 10 bis 11 Uhr und von 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr.

    Kontaktformular und Liste der Antragsunterlagen:
    http://www.bezreg-koeln.nrw.de/

    Bezirksregierungen für den Zuständigkeitsbereich der Ärztekammer Westfalen-Lippe:

    Bezirksregierung Arnsberg:
    - Dezernat 24,  Seibertzstr. 1,  59821 Arnsberg

    Buchstaben A-G:

    Rita Prchlik
    Tel.: +49 2931 82-2404
    Fax: +49 2931 82-40586
    rita.prchlik@bezreg-arnsberg.nrw.de

    Buchstaben H-Z:

    Anette Tacke
    Fax: +49 2931 82-40291
    Tel.: +49 2931 82-2403
    anette.tacke@bezreg-arnsberg.nrw.de

    Bezirksregierung Detmold:
    - Dezernat 24,  Leopoldstr. 15, 32756 Detmold

    E-Mail: post24@brdt.nrw.de

    Buchstabe A + S: Herr Zeitel, Telefon: +49 5231 71-2406
    Buchstabe A – L: Frau Labus, Telefon: +49 5231 71-2407
    Buchstabe B – N: Frau Heerdejürgen, Telefon: +49 5231 71-2421
    Buchstabe M + N: Frau Brinkmann, Telefon: +49 5231 71-2416
    Buchstabe O – Z: Frau Pairam, Telefon: +49 5231 71-2420
    Buchstabe O – Z: Frau List, Telefon: +49 5231 71-2423

    Bezirksregierung Münster:
    - Dezernat 24, Domplatz 1 - 3, 48143 Münster

    Buchstaben A - K:
    Susanne Thom
    Tel.: +49 251 411-3100
    susanne.thom@brms.nrw.de

    Buchstaben L - Z:
    Iris Veldmann
    Tel.: +49 251 411-3101
    iris.veldmann@brms.nrw.de

    Die Unterlagen sollten Sie erst nach Vollständigkeit versenden. Eine vorherige Übersendung einzelner Unterlagen führt nicht zu einer Verkürzung der Bearbeitungszeit. Bitte senden Sie keine Originale ein, sondern amtlich beglaubigte Kopien, da die Unterlagen zu dem Verwaltungsvorgang gehören und nicht zurückgesandt werden.

    Kann ich meine Kopien bei einer Bezirksregierung beglaubigen lassen?

    Nein! Bitte lassen Sie die Beglaubigungen von Fotokopien bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung machen.

    Wo kann ich meine Unterlagen übersetzen lassen?

    Unterlagen müssen in „deutscher Sprache" übersetzt eingereicht werden. Adressen von möglichen Übersetzern finden Sie in der Dolmetscher- und Übersetzerdatenbank. Zu beachten ist, dass der Übersetzer „Beeidigt und Gerichtlich bestellt ist".

    Wie lange dauert die Bearbeitung?

    Die Bearbeitung Ihres Antrages hängt von mehreren Faktoren ab, unter anderem von der Menge aller eingehenden Anträge und der Vollständigkeit Ihres Antrages. In den meisten Fällen benötigen wir für die abschließende Beurteilung noch Unterlagen von anderen Erlaubnisbehörden, externen Sachverständigen oder auch von Ihnen. Dies führt zu einer verlängerten Bearbeitungszeit. Daher variiert die Bearbeitungszeit zwischen einer Woche und mehreren Monaten. Bitte beziehen Sie die Bearbeitungszeiten in Ihre persönliche berufliche Planung mit ein.

    Muss ich eine zusätzliche Prüfung ablegen?

    Ob und welche Prüfung ggf. von Ihnen abgelegt werden müsste, ist nur im Rahmen einer konkreten Antragsbearbeitung feststellbar. Die Prüfungen beziehen sich aber stets entweder auf Ihren Sprachstand (allgemeine und Fachsprache) oder Ihren Kenntnisstand, d.h. es kann sein, dass Sie eine Kenntnisprüfung ablegen müssen, wenn ein Gutachter feststellen sollte, dass Ihre Ausbildung der deutschen im Wesentlichen nicht entspricht.

    Zur Vorbereitung auf diese Prüfung besteht die Möglichkeit, eine Erlaubnis zur Ausübung einer ärztlichen Tätigkeit zu erhalten. Diese Erlaubnis bezieht sich ausschließlich auf eine nicht selbständige Arbeit unter Aufsicht und Kontrolle in den Fachbereichen „Innere Medizin" sowie „Chirurgie". Die Ausübung der ärztlichen Tätigkeit dient der Vorbereitung auf die Prüfung und darf nicht als Anrechnung für die Facharztweiterbildung gesehen werden.

    Was kostet mich die Approbation?

    Die Entscheidung über die Approbation als Arzt bzw. Ärztin kann zwischen 130 bis 1.000 Euro kosten.

    Wie zahle ich die Gebühren?

    Ihre Approbationsurkunde wird per Nachnahme verschickt. Die Gebühren für die Ausstellung der Approbationsurkunde zahlen Sie direkt an den Postboten. Zusätzliche Kosten für Gutachten, Echtheitsüberprüfung etc. sind an die Landeskasse in Düsseldorf zu überweisen. Erst wenn sämtliche Kosten beglichen sind, kann die Approbationsurkunde versandt werden.