• Aktuelle Meldungen

    Filtern nach:
    18. Jul. 2024
    Parallel zu den Gehaltsabschlüssen im Jahr 2023 hat der Marburger Bund in verschiedenen Tarifverträgen einen Anspruch auf die Zahlung einer steuerfreien sog. Inflationspauschale vereinbart. Analog zu den Tarifverträgen anderer Gewerkschaften im öffentlichen Dienst wurde in sämtlichen dieser Tarifverträge vereinbart, dass die Inflationspauschale für Zeiten (ggfls. anteilig) nicht gezahlt wird, in denen sich die Mitarbeiter in Elternzeit befunden haben. Diese Regelung ist, wenn auch nur erstinstanzlich, vom Arbeitsgericht Essen mit Urteil vom 16. April 2024 (AZ. 3 Ca 2231/23) wegen Verstoßes gegen den allgemeinen Gleichheitsgrundsatz für unwirksam erklärt worden.
    18. Jul. 2024
    Herzlichen Glückwunsch! Wir gratulieren unseren Kolleginnen und Kollegen in Nordrhein zu einem fantastischen Ergebnis bei der Kammerwahl. Noch nie hat es in der Geschichte der Ärztekammer Nordrhein eine so starke Marburger Bund-Fraktion gegeben. Mit diesem tollen Wahlausgang liegen die besten Voraussetzungen für die konstituierende Kammerversammlung vor. 60 Mandate des Marburger Bundes sind ein ausgesprochen stabiles Fundament in der neuen nordrheinischen Kammerversammlung für eine fortgesetzte erfolgreiche Koalition mit „Voxmed“ und zugleich die stabile Grundlage für die am 31. August angestrebte Wahl unseres Spitzenkandidaten für das Amt des neuen nordrheinischen Kammerpräsidenten, Dr. med. Sven Dreyer.
    11. Jul. 2024
    Der Marburger Bund geht mit Dr. med. Hans-Albert Gehle als Spitzenkandidat in die Kammerwahl in der Ärztekammer Westfalen-Lippe im September 2024. Der amtierende Präsident genießt bei allen Ärztinnen und Ärzten in Westfalen-Lippe ein hohes Ansehen. Dr. med. Hans-Albert Gehle - der Präsident der nach der Mitgliederzahl viertgrößten deutschen Ärztekammer - wurde zehn Wochen vor Wahlbeginn im Wahlkonvent des Marburger Bundes einstimmig als Spitzenkandidat gewählt. „Ich freue mich sehr über das große Vertrauen, das in mich gesetzt wird“, bedankte sich der Facharzt für Anästhesiologie und Innere Medizin aus Bochum nach seiner Wahl. Gehle bekräftigte, dass nur Einheit die Ärzteschaft stark mache.
    10. Jul. 2024
    Seit 30 Jahren ist Dr. med. Claus Beermann bereits Mitglied des Aufsichtsrates des Klinikums Ludwigshafen. Kein anderer Mandatsträger ist so lange im Aufsichtsrat. Bei der aktuellen Aufsichtsrats-Wahl wurde nun der stellvertretende Vorsitzende des Marburger Bundes NRW/RLP mit 242 Stimmen erneut als Aufsichtsrat bestätigt. Wir gratulieren herzlich.
    09. Jul. 2024
    13.493 Stimmen für den Marburger Bund – so viele Ärztinnen und Ärzte haben dem Marburger Bund bei der Kammerwahl 2024 in Nordrhein Ihre Stimmen gegeben. Das sind stattliche 2.092 Stimmen mehr als bei unserem seinerzeit besten Ergebnis im Frühjahr 2019. Wir haben sechs Mandate hinzugewonnen, die Zahl der Ärztinnen in der Fraktion steigt dabei um vier. Mit nunmehr 60 Delegierten entsteht in der 121-Sitze umfassenden Kammerversammlung der Ärztekammer Nordrhein die bisher größte Fraktion des Marburger Bund. Dank des großartigen Vertrauens der Wähler haben wir einen historischen Rekord nicht nur in der 79-jährigen Geschichte der Ärztekammer Nordrhein aufgestellt. In keiner anderen Ärztekammer in der Bundesrepublik war der Marburger Bund bisher auch nur annähernd so stark vertreten.
    29. Jun. 2024
    Mit einem historischen Rekordergebnis geht der Marburger Bund als klarer Wahlsieger aus der Kammerwahl 2024 hervor. Nach Auszählung der 30.055 abgegebenen Stimmen - 172 Stimmen waren ungültig - vereinten die neun regionalen Listen des Marburger Bundes insgesamt 13.493 Stimmen, 2.072 Stimmen mehr als im Jahr 2019. Ein historischer Rekord in der 79-jährigen Geschichte der ärztlichen Selbstverwaltung. Die Marburger Bund-Fraktion wächst damit um sechs weitere Mandate auf nunmehr 60 Delegierte, darunter befinden sich nun 24 Ärztinnen, vier mehr als vor fünf Jahren. Mit nur einem Mandat hat der Marburger Bund die absolute Mehrheit knapp in der Kammerversammlung verfehlt.
    27. Jun. 2024
    Heute endet die Kammerwahl Nordrhein. Wer seine Stimme noch nicht abgeben hat, kann seine Wahlunterlagen am heutigen Freitag bis um 18 Uhr dem Wahlleiter übergeben. Bei späteren Eingängen verfallen die Wahlbriefe. Die Stimmzettel für die Wahl der neuen Delegierten in der Kammerversammlung müssen im Regierungsbezirk Köln an der Kreisstelle Köln (Butzweilerhofallee 7, 50829 Köln) abgegeben werden. Im Regierungsbezirk Düsseldorf müssen die Stimmzettel für die Kammerversammlung im Haus der Ärzteschaft (Tersteegenstraße 9 | 40474 Düsseldorf) abgegeben werden. Angestellte und beamtete Ärztinnen und Ärzte in Nordrhein wählen die Listen des Marburger Bundes. Niemand sonst wird in den nächsten fünf Jahren in den Gremien der Ärztekammer Nordrhein Ihre Interessen in der Weiterbildung, der Krankenhausplanung und in der Altersversorgung vertreten. Die Stimmzettel für die Kreisstellenvorstände müssen an der jeweils auf dem Rücksendeumschlag adressierten Kreisstelle am heutigen Freitag bis um 18 Uhr abgegeben werden.

    Mit der Veröffentlichung der Ergebnisse ist am Samstagabend zu rechnen.
    26. Jun. 2024
    Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat beschlossen, eine Bundesratsinitiative des Freistaats Bayern zur Beschleunigung der Berufsanerkennungsverfahren von Ärztinnen und Ärzten mit ausländischer Ausbildung als Mitantragsteller zu unterstützen. Herzstück der Initiative ist, die Bundesregierung aufzufordern, die sog. “Kenntnisprüfung” zum Regelfall im Approbationsverfahren von Ärztinnen und Ärzten mit ausländischen Abschlüssen zu machen. Hierdurch könnte die Berufsanerkennung von Medizinerinnen und Medizinern mit Abschlüssen aus Drittstaaten erheblich beschleunigt werden.
    23. Jun. 2024
    Welche Kliniken bleiben nach der Berliner Klinikreform noch übrig? Schützenhilfe bekam die Bundesregierung nun von der Seite der Krankenkassen. Ginge es nach den Kassen, sähe die Krankenhauslandschaft der Zukunft in Rheinland-Pfalz in einigen Jahren gänzlich anders aus als heute. Von den derzeit 87 Krankenhausstandorten würden nur noch 48 Klinikstandorte existieren. „Qualität muss im Mittelpunkt stehen“ – so lautete sicherheitshalber der Titel der dazugehörigen Pressemeldung.
    20. Jun. 2024
    Finale bei der Kammerwahl Nordrhein: In sechs Tagen endet die Wahl. „Da eine hohe Zahl an Kammermitgliedern bisher leider noch nicht gewählt hat, appellieren wir an Sie: Nutzen Sie Ihr Wahlrecht! Füllen Sie JETZT den Wahlbrief aus und senden Sie ihn rechtzeitig im adressierten Umschlag zurück“, wirbt unser Spitzenkandidat Dr. med. Sven Dreyer. „Ihre Stimme muss den Wahlleiter bis zum nächsten Freitag, den 28. Juni 2024, um 18 Uhr erreicht haben, um gezählt zu werden. Wenn Sie Ihren Wahlbrief verlegt haben, fordern Sie umgehend Ersatz an. Nutzen Sie dafür den QR-Code oder schreiben Sie an "kammerwahlen@aekno.de" eine E-Mail. Nur Ihre Stimme für den Marburger Bund sichert in den nächsten fünf Jahren Ihre Interessen – etwa in der ärztlichen Weiterbildung, in der Krankenhausplanung und bei Ihrer Altersversorgung. Niemand sonst vertritt angestellte und beamtete Ärztinnen und Ärzte in der Ärztekammer Nordrhein. Wählen Sie Marburger Bund.