• Aktuelle Meldungen

    Bilanz der Gesundheitswirtschaft
    30. Mai
    mhe. Die Bruttowertschöpfung der Gesundheitswirtschaft in Nordrhein-Westfalen und in Rheinland-Pfalz erlangt immer größere Bedeutung für die gesamte Wirtschaft beider Bundesländer. In NRW belief sich 2017 die Bruttowertschöpfung auf 62,6 Milliarden Euro. Das sind 10,1 Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung des Landes. In der rheinland-pfälzischen Gesundheitswirtschaft betrug die Bruttowertschöpfung 2017 gut 15 Milliarden Euro. Das waren 11,6 Prozent der gesamten Bruttowertschöpfung, die in Rheinland-Pfalz erstellt wird. Dies ergaben die Bilanzen der beiden Statistikämter in NRW und RLP. Auch die Anteile an den Beschäftigtenzahlen sind beachtlich.
    Landesamt für Statistik NRW
    30. Mai
    mhe. Eine erschreckende Entwicklung: Innerhalb eines Jahrzehnts stieg die Zahl der durch das Rauchen zu verantwortenden Behandlungsfälle in nordrhein-westfälischen Krankenhäusern um 35,5 Prozent. Im Jahr 2016 wurden insgesamt 121.179 Patienten aus Nordrhein-Westfalen infolge einer raucherspezifischen Erkrankung in Krankenhäusern vollstationär behandelt, darunter befanden sich 69.145 Männer und 52.034 Frauen. Diese Bilanz zog das Landesamt für Statistik in NRTW anlässlich des Weltnichtrauchertages am 31. Mai.
    Pressemitteilung
    Marburger Bund NRW/RLP / Johannes Weseling Klinikum Minden
    29. Mai
    Als erstes ostwestfälisches Krankenhaus erhält das Johannes Weseling Klinikum Minden das Marburger Bund-Gütesiegel für „Gute Weiterbildung“. Ausgezeichnet wird die Klinik für Allgemeinchirurgie, Viszeral-, Thorax- und Endokrine des universitären Maximalversorgers unter der Leitung des Chefarztes Prof. Dr. med. Berthold Gerdes. „Hinsichtlich der Weiterbildung junger Ärztinnen und Ärzte zum Facharzt zählt Ihre Klinikabteilung damit zu den besten Krankenhausabteilungen im gesamten Bundesgebiet“, würdigten anlässlich der Verleihung des MB-Gütesiegels Dr. Hans-Albert Gehle und Michael Krakau, die Vorsitzenden des Marburger Bundes Nordrhein-Westfalen/Rheinland-Pfalz das Johannes Weseling Klinikum Minden. „Das ist eine herausragende Leistung. Eine chirurgische Klinik konnte diese Auszeichnung bislang nicht erreichen“, ergänzt Dr. Thorsten Hornung, Mitglied des MB-Landesvorstands.
    Adipositas
    23. Mai
    Im Jahr 2016 wurden 5.149 Patienten aus Nordrhein-Westfalen auf Grund von Adipositas (Fettleibigkeit) stationär in Krankenhäusern behandelt; das waren 6,3 Prozent mehr als 2015 (4.845 Fälle) und nahezu doppelt so viele wie 2011 (2.639 Fälle). Diese Bilanz zog das Landesamt für Statistik Nordrhein-Westfalen. Knapp 70 Prozent der im Jahr 2016 wegen Fettleibigkeit behandelten Personen waren weiblich.
    Borkum 2018 - Berufspolitischer Abend des Marburger Bundes NRW-RLP
    17. Mai
    Das Bundeskabinett hat Ende März Andreas Westerfellhaus – auf Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn – zum neuen Bevollmächtigten für Pflege bestellt. Seit Mitte April ist der 61-jährige Westfale als Staatssekretär im Amt. Als leidenschaftlicher Verfechter für die Pflege wollen wir mit Andreas Westerfellhaus auf Borkum diskutieren, wie die Versorgung unserer Patienten interprofessionell gesichert werden kann, nicht nur in Krankenhäuern. Sie sind herzlich eingeladen. Der Berufspolitische Abend des Marburger Bundes NRW-RLP findet statt am Montag, den 28. Mai 2018, um 18.30 Uhr in der Kulturinsel, Goethestraße 25, 26757 Borkum. Moderieren wird Dr. med. Hans-Albert Gehle, 1. Vorsitzender des Marburger Bundes NRW-RLP.
    10. Marburger Bund-Seminar für Betriebs- und Personalräte
    17. Mai
    mhe. Zum zehnten Mal veranstaltet der Marburger Bund NRW-RLP am 8./9. Juni ein Seminar für Betriebsräte und Personalräte. Auf der zweitägigen Tagesordnung stehen zahlreiche Themen. Zum Beginn wird die aktuelle Tarifsituation ein Jahr nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes zum Tarifeinheitsgesetz beleuchtet. Des Weiteren stehen am ersten Seminartag u.a. die Analyse und Erörterung der Ergebnisse der Betriebsratswahlen 2018 an. Veranstaltungsort: Hotel „Schloß Friesstrom“, Parkstraße 2, 41541 Dormagen-Zons.
    Berufsstarterseminare
    17. Mai
    mhe. Sie befinden sich derzeit in der entscheidenden Phase Ihres Medizinstudiums? Ob PJ- oder Berufsstart: in der Prüfungszeit werden viele Weichen gestellt und natürlich stellen sich auch viele Fragen: Was ist wichtig für die Bewerbung und das Vorstellungsgespräch? Welche Tarifverträge gibt es? Wie sieht mein erster Arbeitsvertrag aus? Welche Grundabsicherungen brauche ich? Welche Versicherungen benötige ich wirklich? Welche Vergünstigungen bietet der Marburger Bund? Wir bieten zu allen Fragen mit unserem Wirtschaftsdienst (WVD) im Juni in acht Berufsstarterseminare an den Standorten der Unikliniken in NRW und RLP hilfreiche Antworten an. Infos und Anmeldung: http://www.mb-wvd.de/
    121. Deutscher Ärztetag in Erfurt
    11. Mai
    mhe. Ein wahrhaftiger Meilenstein. Der 121. Deutsche Ärztetag (DÄT) in Erfurt hat einstimmig die Gesamtnovelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung beschlossen. Am heutigen Abschlusstag des 121. DÄT diskutierten die Delegierten dieses Thema intensiv. Insgesamt 82 Redner warben zuvor in einer gut vierstündigen Debatte für die Annahme des Beschlussantrages des Vorstandes der Bundesärztekammer, der die Landesärztekammern bittet, diese für ihre Kammerbereiche zu übernehmen.
    Kliniken der Stadt Köln - Betriebsratswahl
    10. Mai
    mhe. Gratulation - ein toller Erfolg. Bei den Betriebsratswahlen in den Kliniken der Stadt Köln hat die Liste 3 des Marburger Bundes in dieser Woche mit fünf Prozent mehr Stimmen zwei neue Mandate hinzugewonnen. In den wirtschaftlich stark angeschlagenen Kliniken der Stadt Köln werden nunmehr fünf Ärztinnen und Ärzte aus den Reihen des Marburger Bundes im Betriebsrat vertreten sein. „Ich gratuliere unserem jungen, engagierten Team“, freut sich der Kölner Arzt Michael Krakau, zweiter Vorsitzender des Marburger Bundes NRW/RLP.
    Asklepios Südpfalzkliniken in Germersheim und Kandel - Betriebsrat
    10. Mai
    mhe. Eine starke Aufstellung im Betriebsrat: Bei der Betriebsratswahl an den Asklepios Südpfalzkliniken in Germersheim und Kandel hat die Liste „Die Vereinten" um Dr. med. Hans-Otto Koderisch um zwei Mandate auf nunmehr neun der insgesamt elf Betriebsratssitze zugelegt. Dr. med. Hans-Otto Koderisch wurde zum vierten Mal zum Betriebsratsvorsitzenden der Asklepios Südpfalzkliniken in Germersheim und Kandel gewählt. Dr. Georg Schuler wurde zum stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden gewählt.